Schaden am Glasfasernetz

Mehr als 1000 Vodafone-Kunden ohne Internet – Reparatur könnte dauern

Zahlreiche Kunden des Anbieters Vodafone in Dortmund haben seit Freitag (22.1.) kein Internet, kein Fernsehen und keinen Festnetzanschluss. Bis das Problem gelöst ist, kann es noch dauern.
Weil bei Bauarbeiten in Kabelstrang beschädigt worden ist, haben einige Vodafone-Kunden in Dortmund kein Internet. © picture alliance/dpa

Seit Freitagmorgen (22.1.) haben viele Dortmunder Vodafone-Kunden in Teilen Dortmunds keinen Zugriff auf das Internet, Kabelfernsehen und Telefonanschluss.

Martin Schmidt aus dem Stadtteil Körne sagt im Gespräch mit dieser Redaktion. „Seit 12 Uhr Uhr geht bei Fernsehen, Telefon, Internet nichts mehr. Bisher war das nicht ganz so schlimm. Aber heute Abend ist Fußball“, sagt der Dortmunder am Freitagnachmittag.

1505 Haushalte sind vom Netzausfall betroffen

Vodafone-Sprecher Volker Petendorf bestätigt einen Ausfall im Kabelglasfasernetz, der um 11.45 Uhr gemeldet worden sei. „Die Ursache ist ein Schaden bei Bauarbeiten, mit denen wir nichts zu tun haben“, sagt Volker Petendorf.

Eine Tiefbohrer habe bei Arbeiten in Körne versehentlich eine Kabelstrecke zerstört. Über diesen Kabelstrang werden laut dem Vodafone-Sprecher 1505 Haushalte in Dortmund versorgt.

Schaden wird am Freitagnachmittag noch begutachtet – Reparatur-Zeitpunkt unklar

Am späten Freitagnachmittag wurde die Schadensstelle noch begutachtet. Dafür sind Tiefbauarbeiten notwendig. Wie schnell der Schaden behoben werden, stand noch nicht fest.

Es sei nicht auszuschließen, dass die Reparatur bis in den Samstag oder sogar noch länger dauert, so Volker Petendorf. Bei länger andauernden Schäden kann eine TV-Notversorgung eingerichtet werden.

Lesen Sie jetzt