Einsatz

Hubschrauber landet am Hauptbahnhof Dortmund

Notarzt-Einsatz in der Innenstadt: Ein Rettungshubschrauber ist am Donnerstagmittag vor dem Dortmunder Hauptbahnhof gelandet. Um einen Einsatz im Bahnhof handelte es sich jedoch nicht.
Ein Hubschrauber ist am Donnerstag am Dortmunder Hauptbahnhof gelandet. © Kevin Kindel

Es war ein Anblick, der am Donnerstagnachmittag (11.2.) einige Schaulustige angezogen hat – am Platz zwischen Dortmunder Hauptbahnhof und Katharinentreppe ist ein Hubschrauber gelandet – unterstützt von der Dortmunder Feuerwehr, die das Gebiet für die Landung sicherte.

Im Bahnhof selbst war keine Ursache für den Einsatz des Rettungshubschraubers des ADAC zu erkennen. Unser Reporter vor Ort konnte jedoch erkennen, dass es sich um einen Notarzteinsatz gehandelt haben muss. Das geschieht hin und wieder bei Notfällen, wenn kein Arzt „am Boden“ zur Verfügung steht.

Luftgebundene Unterstützung angefordert

Das bestätigt Feuerwehr-Sprecher Andreas Pisarski auf Nachfrage der Redaktion. Bei dem Einsatz handele es sich um eine Person, die im häuslichen Umfeld in der Nähe der Straße „Alter Burgwall“ gestürzt sei. Da alle verfügbaren Notärzte in der Stadt unterwegs gewesen seien, habe man auf luftgebundene Unterstützung zurückgreifen müssen.

Die verletzte Person sei aber letztlich nicht per Helikopter sondern im Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Feuerwehr-Sprecher am Donnerstagabend.

Lesen Sie jetzt