Verwirrung um Mario Götze: BVB-Stürmer verlässt das Stadion vorzeitig

Revierderby

Verwirrung um Mario Götze: Der BVB-Offensivspieler verlässt das Stadion in Gelsenkirchen, obwohl das Revierderby noch läuft. Die Aufklärung folgt nach dem Abpfiff.

Gelsenkirchen

, 26.10.2019, 19:18 Uhr / Lesedauer: 2 min
Verwirrung um Mario Götze: BVB-Stürmer verlässt das Stadion vorzeitig

Mario Götze erlebte im Derby einen gebrauchten Tag. © imago

Nach dem großen Frust bekam er seine Chance. Auf großer Bühne im Revierderby gegen Schalke. Mario Götze. Gegen Inter Mailand am Mittwochabend hatte er noch 90 Minuten auf der Ersatzbank im Giuseppe-Meazza-Stadion geschmort und zusehen müssen, wie sich die BVB-Offensive ideen- und harmlos austobte.

Während der BVB noch spielt, sitzt Götze schon im Auto

Und weil eben Götze nicht mitspielen durfte bei der 0:2-Niederlage in Mailand durfte er sich sogar als eine Art Gewinner fühlen. Denn: Hätte die Nummer 10 der Borussia die Sturmspitze gegen Inter besetzt, so empfanden es nicht wenige Beobachter der Partie, hätte der BVB womöglich deutlich mehr Durchschlagskraft entwickelt. Ob auch bei Lucien Favre diese Erkenntnis auf der Rückreise aus Italien gereift war, ist nicht überliefert. Aber: Gegen Schalke bekam Mario Götze das Vertrauen seines Trainers. Er stand in der Startelf und sollte ganz vorn in der gefährlichen Zone wirbeln, dort, wo zuvor gegen Inter Flaute geherrscht hatte.

Götzes große Chance, ausgerechnet im Revierderby zum Helden zu avancieren, verpuffte allerdings. Nach 58 Minuten stapfte der Weltmeister von 2014 vom Feld. Lucien Favre wechselte ihn aus. Damit nicht genug. Götze verschwand schnurstracks in der Kabine und verließ dann per privatem PKW das Stadion - noch während die Partie lief und seine Mannschaftskollegen um den Derby-Punkt stritten. Schnell machte das Gerücht die Runde, Götze könnte aus Frust über seine Auswechslung der Kragen geplatzt sein. Doch der BVB reagierte schnell und erklärte, dass Götze sich verletzt habe und zum Röntgen ins Krankenhaus chauffiert werde. Der Verdacht auf einen Bruch bestätigte sich glücklicherweise nicht, wie Götze am Abend via Instagram mitteilte.

Götze gibt gegen Schalke nur einen Torschuss ab

„Er hat sich früh im Spiel eine Verletzung am Handgelenk zugezogen und musste dann raus“, sagte Lucien Favre nach dem Schlusspfiff. Schalkes Amine Harit hatte Götze mit den Stollen im Zweikampf unabsichtlich auf die Hand getreten. Frustriert sein durfte Mario Götze nicht nur deswegen. Auch seine Leistung im Derby wusste keine Argumente für einen Stammplatz zu liefern. Null Torschüsse, nur eine Torschuss-Vorlage, magere 30 Ballkontakte, sieben von zwölf Zweikämpfen verloren, keine gefährliche Offensivaktion kreiert - die Bilanz des 27-jährigen Dortmunders war weit weg von seiner einstigen Glanzform.

Verwirrung um Mario Götze: BVB-Stürmer verlässt das Stadion vorzeitig

Amine Harit trat Götze mit den Stollen im Zweikampf unabsichtlich auf die Hand. © dpa

Da half es auch nicht viel, dass Götze sich läuferisch erneut nichts vorzuwerfen hatte, binnen 58 Minuten spulte er sieben Kilometer ab, ackerte fürs Team. Es war ein gebrauchter Tag für den früheren Nationalspieler, dessen Zukunft im BVB-Trikot immer unwahrscheinlicher wird. In Dortmund, wo sein Vertrag im Sommer 2020 ausläuft, findet er einfach nicht aus seinem Tief heraus.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

Schritt für Schritt: So kämpft der BVB gegen illegale Ticket-Verkäufe auf dem Schwarzmarkt

Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

Vor emotionaler Rückkehr: Ex-BVB-Talent Luca Kilian ist der Senkrechtstarter in Paderborn