Borussia Dortmund

U23 gegen Essen: Morey bestreitet nach 468 Tagen wieder ein BVB-Pflichtspiel

Sein BVB-Comeback hatte Mateu Morey am 30. Juli im Test gegen Antalyaspor gegeben. Nun hat der Spanier bei der U23 sein erstes Pflichtspiel seit 468 Tagen absolviert.
Mateu Morey (r.) kam bei der BVB-U23 gegen Essen 45 Minuten lang zum Einsatz. © imago / Eibner

45 Minuten im Testspiel gegen Antalyaspor, 45 Minuten in der 3. Liga gegen Essen: Mateu Morey hat die bislang schwierigste Phase seiner jungen Karriere endgültig hinter sich gebracht.

BVB-Rechtsverteidiger Morey verletzt sich gegen Holstein Kiel schwer

Auf Höhe der BVB-Ersatzbank passierte am 1. Mai 2021 der verhängnisvolle Spurt des heute 22-Jährigen. Im Pokal-Halbfinale blieb Morey mit dem rechten Fuß im Rasen hängen, sein Knie verdrehte sich komplett, fast alle Bänder waren gerissen. Über ein Jahr musste der Rechtsverteidiger nach zwei Operationen in der Reha auf sein Comeback hinarbeiten.

BVB-Rechtsverteidiger Mateu Morey (r.) im Zweikampf mit Essens Moritz Römling. © imago / Markus Endberg

Der erste Meilenstein folgte dann im vergangenen Mai. Noch unter Marco Rose absolvierte Morey in der letzten Trainingswoche der vergangenen Saison Teile des Mannschaftstrainings, seit Anfang Juli ist er wieder voll dabei.

Preußer über Morey: „Wichtig ist, dass er Spielpraxis bekommt“

834 Tage nach dem Kiel-Spiel hat Morey am Samstag nun sein Pflichtspiel-Comeback beim U23-Derby gegen Essen gegeben. „Wichtig ist, dass er Spielpraxis bekommt. Das ist unsere Aufgabe in der U23. Ich erwarte, dass er Vollgas gibt“, sagte Trainer Christian Preußer unmittelbar vor dem Anpfiff.

Gesagt, getan. Wenngleich bei Morey, der nur am Freitag bei der U23 trainiert hatte, noch einige Abstimmungsprobleme auftraten, ging er doch mit viel Elan und meist ohne Angst in die Zweikämpfe. Über seine Verletzung sagt er: „Ich denke nicht mehr daran, ich habe das hinter mir gelassen.“ Bald dürfte auch das Comeback bei den Profis folgen.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.