Traumstart für BVB-Leihgabe Schürrle - Philipp trifft sofort

Russland-Abenteuer

Andre Schürrle und Maximilian Philipp präsentieren sich zum Start ihrer Russland-Abenteuer in Torlaune. Vor allem Schürrle legt einen Traumstart hin - und auch bei Shinji Kagawa läuft es gut.

Dortmund

, 21.08.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Traumstart für BVB-Leihgabe Schürrle - Philipp trifft sofort

Treffsicher bei Spartak Moskau: BVB-Leihgabe Andre Schürrle. © imago

Andre Schürrle erlebt gerade nach längerer Durststrecke mal wieder so etwas wie einen Höhenflug in seiner Karriere. Der 28-jährige Offensivspieler, den Spartak Moskau für ein Jahr von Borussia Dortmund ausgeliehen hat (mit anschließender Kaufoption), legt bei seinem neuen Klub einen echten Traumstart hin. In fünf Pflichtspielen stand der ehemalige Nationalspieler und Fußball-Weltmeister von 2014 bislang für Spartak auf dem Platz - und war bereits an sechs Toren beteiligt.

Schürrle holt sich den Derbysieg

In der Europa-League-Qualifikation gegen den FC Thun aus der Schweiz legte Schürrle beim 3:2 im Hinspiel ein Tor auf, im Rückspiel (2:1) lieferte er einen Assist und traf selbst zum 2:1. Nun wartet in den Playoffs Sporting Braga.

Traumstart für BVB-Leihgabe Schürrle - Philipp trifft sofort

Schürrle rangiert mit seinem neuen Klub derzeit auf Rang vier der Tabelle. © imago

Und auch in der Liga läuft’s für „Schü“. Nach sechs Spieltagen rangiert Spartak mit elf Punkten auf Platz vier in der Tabelle. Beim 3:1 am fünften Spieltag gegen Akhmat Grozny legte er einen Treffer auf und markierte ein Tor selbst, beim 2:1-Derbysieg gegen ZSKA Moskau sammelte er einen Assist. In beiden Partien stand er über die volle Distanz auf dem Feld, nur bei seinem Debüt für Spartak im Stadtduell mit Dynamo Moskau am vierten Spieltag (0:0), als er 45 Minuten zum Einsatz kam, blieb er ohne Torbeteiligung.

Philipp-Klub nur auf Rang 13

Bei Dynamo kickt inzwischen sein Dortmunder Ex-Kollege Maximilian Philipp, der in diesem Sommer für rund 20 Millionen Euro vom BVB in die russische Hauptstadt gewechselt ist. Und auch Philipp durfte schon einmal jubeln. Bei seinem Einstand im neuen Trikot dauerte es nur drei Minuten, bis der gebürtige Berliner erstmals als Torschütze auf der Anzeigetafel auftauchte. Ein direkt getretener Freistoß landete direkt im Winkel. „Deine Schüsse vermisse ich wirklich nicht“, schrieb BVB-Torhüter Marwin Hitz unter das von Philipp bei Instagram gepostete Tor-Video.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Maximilian Philipp (@mphilipp10) am

Am Ende gab’s allerdings trotzdem wenig Grund zur Freude, Lokomotive Moskau behielt in einem der vielen Moskauer Derbys mit 2:1 gegen Dynamo die Oberhand. In der Tabelle rangiert Philipps neuer Klub nur auf Platz 13 - mit mickrigen fünf Punkten auf dem Konto.

Kagawa startet mit einem 2:0-Sieg

Da läuft es für Shinji Kagawa und Real Saragossa in der zweiten spanischen Liga deutlich besser. Der Japaner stand beim Saisonstart gegen CD Teneriffa 80 Minuten lang auf dem Rasen, spielte im offensiven Mittelfeld und durfte sich unter dem Strich über einen erfolgreichen Einstand freuen. 2:0 hieß es nach 90 Minuten, Auftakt geglückt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

Marcel Schmelzer ist bei Lucien Favre trotz Außenverteidiger-Not außen vor

Meistgelesen