Stark verbessert! BVB-Kapitän Marco Reus lässt gegen Düsseldorf Taten sprechen

dzBorussia Dortmund

Marco Reus lässt beim 5:0 gegen Düsseldorf Taten sprechen. Der BVB-Kapitän zeigt eine Glanzleistung und beendet damit die Diskussionen um seine Person. Den Aufschwung will er jedoch nicht überbewerten.

Dortmund

, 08.12.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Marco Reus erkannte die Gelegenheit und reagierte blitzschnell. Als gerade Julian Brandt den Medienvertretern kluge Sätze in die Aufnahmegeräte diktierte, machte der BVB-Kapitän ein paar schnelle Schritte, umschiffte die Fragerunde in der Mixed Zone und entschwand in den Abend.

Nicht, dass Reus sonst Verantwortung oder klare Worte meidet. Doch die Kritik in den vergangenen Wochen hatte auch ihn erreicht. Inhaltlich teilweise nachvollziehbar. In der Ausprägung nicht immer. „Ich weiß, dass ich in den vergangenen Wochen nicht meine besten Leistungen gebracht habe“, erklärte Reus direkt im Anschluss an die Partie beim Pay-TV-Sender „Sky“.

BVB-Kapitän Reus sprüht gegen Düsseldorf vor Spielwitz

Im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf zog sich der 30-Jährige selbst aus dem Form-Sumpf. Zwei Tore und ein Assist, sieben Abschlüsse, sehr gute Zweikampfwerte für einen Offensivspieler (71 Prozent gewonnene Duelle) und der alles einrahmende Gesamteindruck: Der Spielführer war von Beginn an in der Partie, führte die Pressing- und Gegenpressing-Aktionen an, sprühte vor Spielwitz und belohnte sich und seine Elf mit Toren. „Es tut immer gut, der Mannschaft mit Toren und Assists zu helfen“, sagte Reus. In den vergangenen sieben Wochen hatte er nur einmal getroffen. Jetzt platzte der Knoten.

Stark verbessert! BVB-Kapitän Marco Reus lässt gegen Düsseldorf Taten sprechen

© Deltatre

Den neuerlichen Aufschwung wollte er nicht überbewerten, aber auch nicht kleinreden. „Berlin war ein guter Anfang, heute war es ein weiterer Schritt.“ Mit einem derart gut aufgelegten Anführer auf dem Feld kann sich der Formanstieg verstetigen, bei Reus und beim gesamten BVB. Nach 14 Partien steht er bei zehn Torbeteiligungen. Immer noch sieben weniger als in seiner herausragenden Hinrunde 2018/19. Aber immer noch ein guter Wert.

Was gut für Reus ist, ist gut für den BVB

Sein Trainer und Förderer Lucien Favre musste in den vergangenen Wochen mehrfach darlegen, warum er an Reus festhielt. Am Samstag bestätigte ihn sein Spieler. „Es ist schwer, direkt nach dem Spiel über einzelne Spieler zu sprechen, aber Marco Reus hat es heute natürlich sehr gut gemacht. Wir wissen alle, wie wichtig er für uns ist“, sagte Favre.

Jetzt lesen

Das hat Reus am Samstag endlich mal wieder gezeigt. Es reichte dann auch völlig, auf dem Rasen die Taten sprechen zu lassen. Und was gut für ihn ist, ist gut für den BVB.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BVB-Gerüchtecheck
Verhandelt der BVB mit Nationalspieler Emre Can? Das ist der aktuelle Stand
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Prinzip der kleinen Schritte: BVB-Kapitän Marco Reus muss sich durchbeißen
Meistgelesen