So kann der BVB doch noch ins Achtelfinale einziehen

Champions League

Vor zwei Jahren schied der BVB mit mickrigen zwei Punkten aus der Champions League aus. Dieses Jahr könnte Dortmund das identische Schicksal mit zehn Zählern ereilen. Das sind die Szenarien.

Dortmund

, 10.12.2019, 15:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
So kann der BVB doch noch ins Achtelfinale einziehen

Für den BVB steht gegen Slavia Prag viel auf dem Spiel. © dpa

Unabhängig vom Ausgang der Partie gegen Slavia Prag ist Borussia Dortmund schon jetzt sicher für die Europa League qualifiziert.


  • Bei einem Sieg gegen Prag: Der BVB qualifiziert sich für das Achtelfinale der Champions League, wenn Inter Mailand nicht gegen den FC Barcelona gewinnt. Bei einem Mailänder Sieg würde Borussia Dortmund wegen des verlorenen direkten Vergleichs Gruppendritter bleiben und in der Europa League weiterspielen.


  • Bei einem Remis gegen Prag: Der BVB ist nur für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert, wenn parallel Inter Mailand gegen den FC Barcelona verliert. Schon bei einem Unentschieden im Parallel-Spiel würde Inter den zweiten Gruppenplatz verteidigen.


  • Bei einer Niederlage gegen Prag: Borussia Dortmund würde unabhängig vom Ausgang der Parallel-Partie Gruppendritter bleiben und in der Europa League weiterspielen.



Viel hängt also davon ab, ob der bereits der für die K.o.-Runde qualifizierte FC Barcelona in Mailand Schützenhilfe leistet. Dass Barcelona-Coach Ernesto Valverde in Mailand nicht nur auf Superstar Lionel Messi, sondern auch auf Gerard Pique, Nelson Semedo, Arthur, Jordi Alba und Sergi Roberto verzichtet, verheißt für den BVB wenig Gutes.

Mit dpa-Material

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BVB-Gerüchtecheck
Verhandelt der BVB mit Nationalspieler Emre Can? Das ist der aktuelle Stand
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Prinzip der kleinen Schritte: BVB-Kapitän Marco Reus muss sich durchbeißen
Meistgelesen