Borussia Dortmund

Sky, DAZN, Amazon – das erwartet die BVB-Fans in der neuen Saison

Sky verliert die Champions League, DAZN erweitert das Programm, Amazon ist neu dabei. Auch die Preise verändern sich. Das erwartet die BVB-Fans in der neuen Saison bei den TV-Übertragungen.
Mit Beginn der Saison 21/22 mischen Sky, DAZN und Amazon bei den kostenpflichtigen Fußball-Übertragungen mit. © dpa

Die gute Nachricht: Mit Beginn der neuen Saison kehren die Zuschauer in die Stadien zurück. Die schlechte Nachricht: Wer die BVB-Spiele lieber von der heimischen Couch aus verfolgen möchte, muss nicht nur genau darauf achten, welche Partie von welchem Sender übertragen wird – sondern auch für mehrere Dienste zahlen.

Der Pay-TV-Sender Sky verliert die Champions League

Die meisten Partien überträgt der Pay-TV-Sender Sky. Hier sind alle Samstagsspiele der Bundesliga zu sehen, dazu die Dienstags- und Mittwochspartien in den Englischen Wochen. Zudem überträgt Sky alle DFB-Pokal-Partien, den Supercup und die Bundesliga-Relegation – mit der der BVB allerdings nichts zu tun haben sollte. Die andere Seite der Medaille: Da mit Beginn der Spielzeit 21/22 greift der neue TV-Vertrag. Heißt für Sky: keine Bundesliga am Freitag und Sonntag und keine Champions League mehr.

Wer sowohl DFB-Pokal als auch Bundesliga bei Sky sehen möchte, muss dafür im Jahres-Abonnement 30 Euro monatlich zahlen: So viel kostet das kombinierte Paket aus den Einzel-Angeboten „Sport“ (beinhaltet unter anderem den DFB-Pokal, kostet einzeln 17,50 Euro) und „Fußball-Bundesliga“ (kostet einzeln 25 Euro). Bei „Sky Ticket“ kostet das identische Angebot derzeit 19,99 Euro im Montag (im Jahresabo)

Der Streaming-Dienst DAZN erweitert sein Angebot deutlich

Über „Sky Q“ können Fußballfans gegen eine Extra-Zahlung zudem die Bundesliga-Spiele, die sonst bei anderen Anbietern gezeigt werden, hinzubuchen. Eine Neuheit zur neuen Saison hat der Bezahlsender am Montag vorgestellt: Sky-Q-Kunden können sich durch das Auswählen der gewünschten Spiele ihre eigene Konferenz zusammenstellen.

Auch DAZN hat sich ein umfassendes Übertragungspaket gesichert und baut sein Fußball-Angebot deutlich aus. Der Streaming-Dienst zeigt alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Hinzu kommt ein Großteil der Champions-League-Spiele. Das monatlich kündbare Angebot des Streaming-Dienstes kostet nun 14,99 Euro (vorher 11,99 Euro), im Jahres-Abo belaufen sich die Kosten auf knapp 12,50 Euro pro Monat.

Nur wenige BVB-Spiele werden im Free-TV übertragen

Neu in der Champions League dabei ist Amazon: 16 Spiele der Playoffs, Gruppenphase und K.o.-Runde sind hier zu sehen. Die Buchung läuft über die Mitgliedschaft bei „Amazon Prime“ – sie kostet standardmäßig 7,99 Euro im Monat.

Im Free-TV werden nur wenige Spiele mit BVB-Beteiligung zu sehen sein. Sat. 1 überträgt je ein Bundesliga-Spiel am 1., 17. und 18. Spieltag, zudem das Supercup-Duell zwischen dem BVB und dem FC Bayern (17. August, 20.30 Uhr, Signal Iduna Park). Die ARD zeigt jeweils ein Spiel der ersten beiden DFB-Pokal-Runden und jeweils zwei im Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie das Endspiel. Bei Sport1 ist von der ersten Runde bis zum Viertelfinale jeweils ein DFB-Pokal-Spiel zu sehen. Die einzige Champions-League-Partie im Free-TV überträgt das ZDF: das Finale.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.