Rückkehr der BVB-Fans geglückt – doch wie geht es jetzt weiter?

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat den ersten Test erfolgreich bestanden, einige BVB-Fans waren im Stadion dabei gegen Borussia Mönchengladbach. Die Frage ist, wie es jetzt weitergeht.

Dortmund

, 21.09.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ein Dortmunder Fan wird vor dem Eingang kontrolliert.

Ein Dortmunder Fan wird vor dem Eingang kontrolliert. © Inderlied/Kirchner-Media

Ob Fans, Verein oder Behörden: Mit dem Comeback der BVB-Anhänger ins Stadion beim Bundesliga-Spiel gegen Gladbach zeigten sich alle Beteiligten mit dem Testlauf zufrieden. Am Montag übte der Klub Manöverkritik und zog Bilanz. Denn: Nach dem Heimspiel ist vor dem Heimspiel. Schon ab Mittwoch können sich Fans für die nächsten BVB-Tickets bewerben. Wie viele Karten es gibt und für wen, ist noch offen.

Fan-Rückkehr geglückt: BVB zieht positives Fazit

„Wir dürfen ein positives Fazit des ersten Spieltags ziehen. Wir haben viel Zustimmung für unsere Verfahrensweise bekommen. Diesen Vorsprung wollen wir jetzt zum zweiten Heimspiel gegen Freiburg nutzen“, sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer den Ruhr Nachrichten. Denn nach dem Hauruck-Prinzip vergangene Woche gibt der Vorlauf bis zum nächsten Heimspiel gegen den SC Freiburg am 3. Oktober einen willkommenen zeitlichen Puffer. „Wir wollen und müssen die kommenden Stunden und Tage dazu nutzen, alle noch verbliebenen Schwachstellen auf Optimierung zu überprüfen“, erklärt Cramer.

Jetzt lesen

Am Mittwochabend, zehn Tage vor dem Spiel, wird das Bewerbungsportal für die nächste Partie für die Dauerkarteninhaber freigeschaltet. Bis Anfang kommender Woche erhofft der BVB nach Rücksprache mit den Behörden Klarheit in drei zentralen Punkten: Dürfen erneut Fans ins Stadion? Wie viele? Und wo müssen die Fans herkommen? Ein ausschlaggebender Punkt wird die Entwicklung der Corona-Pandemie sein. Cramer erklärt: „Zu Wochenbeginn wollen wir anfangen, die Tickets zuzuteilen. Dann wissen wir, ob wir Zuschauer einlassen dürfen und wenn ja, wie viele und nach welchem Verteilschlüssel.“

BVB verpasste volle Auslastung von 10.000 Zuschauern knapp

Unter anderem der regionale Proporz – 75 Prozent der Fans aus Dortmund, der Rest aus NRW – verhinderte am Samstag, dass die Kapazität von 10.000 Zuschauern ausgelastet wurde. Außerdem erklärte sich eine Reihe von Dauerkarteninhabern nicht mit Tickets in einer höheren Preiskategorie einverstanden. Ihr Vorrecht auf eine Karte erlosch damit. Man habe jedoch keine negativen Rückmeldungen zum Pricing bekommen, erklärte Cramer. „Wir haben die Ticketpreise der meisten Kategorien leicht gesenkt. Bewerber können auch eine zweite Kategorie angeben, falls die von ihnen gewählte Kategorie vergeben sein sollte.“

Die Gäste, die beim ersten Testlauf im Stadion saßen, waren in der großen Mehrzahl zufrieden und sie fühlten sich sicher. „Es war alles hervorragend organisiert“, sagte Dauerkarten-Inhaber Norbert Potthoff (55), „alle Zuschauer haben akzeptiert, dass entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu beachten sind.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die BVB-Fans kehren ins Stadion zurück: Blick in den Signal Iduna Park

Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück. Hier gibt es die Bilder aus dem Stadion.
19.09.2020
/
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© Inderlied/Kirchner-Media
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© Inderlied/Kirchner-Media
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© picture alliance/dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© dpa
Die BVB-Fans kehren in den Signal Iduna Park zurück.© Inderlied/Kirchner-Media

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!
Lesen Sie jetzt