Revierderby ohne Fans! BVB gegen Schalke wird Geisterspiel - auch gegen Bayern München?

Coronavirus

Borussia Dortmund gegen den FC Schalke 04 wird zum Geisterspiel. Das Revierderby wird wegen des Coronavirus ohne Fans ausgetragen. Und nicht nur das.

Dortmund

, 10.03.2020, 11:26 Uhr / Lesedauer: 2 min
Revierderby ohne Fans! BVB gegen Schalke wird ein Geisterspiel – mehrere Einschränkungen

So wird die Südtribüne beim Revierderby am Samstag zwischen dem BVB und dem FC Schalke 04 aussehen. © picture alliance / Ina Fassbende

Jetzt ist es amtlich: Das Revierderby am Samstag zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 wird ohne Zuschauer ausgetragen. Die Sorgen um die Ausbreitung des Coronavirus sorgen für das Geisterspiel. Wenn sich die Spieler der beiden Rivalen am Samstag im Signal Iduna Park in Dortmund gegenüberstehen, wird es gespenstisch still sein.

Revierderby BVB gegen Schalke ohne Fans

Die Gesundheitsbehörden haben angeordnet, dass das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 um 15.30 Uhr vor leerebn Rängen stattfinden muss. Das größte Fußballstadion Deutschlands mit 81.359 Plätzen wird leer sein - eine gespenstische Vorstellung, die jetzt Realität wird. Am Mittag bestätigte auch die Stadt Dortmund, dass das Revierderby zum als Geisterspiel mutiert. „Es ist klar, dass Menschen da sein werden, die für den Spielbetrieb gebraucht werden“, sagte Dortmunds Oberbürgermeister Ulrich Sierau.

Video
RN-Talk: Die Geisterspiele des BVB und ihre Folgen

Betroffen von der Geisterspiel-Regelung ist aber nicht nur das Revierderby zwischen dem BVB und dem FC Schalke 04. „Nach jetzigem Stand gilt diese Regelung auch für das Spitzenspiel gegen Bayern München am 4. April. Bis dahin wird die Lage aber erneut bewertet“, teilte die Stadt Dortmund mit.

Die NRW-Landesregierung zeigt klare Kante, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. Sämtliche Großveranstaltungen im Land werden für die nächste Zeit abgesagt - oder eben nur genehmigt, wenn sie unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden können. So wie am Samstag das Revierderby.

Geisterspiel gegen Schalke schon das zweite für den BVB

Für den BVB wird es nach dem Champions-League-Spiel in Paris am Mittwochabend das zweite Geisterspiel binnen vier Tagen. Auch das rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln am Mittwochabend wird ohne Zuschauer stattfinden.

Jetzt lesen

Das Revierderby sowie das Champions-League-Spiel in Paris sollen aber nicht nur ohne Zuschauer stattfinden. Auch Journalisten sollen größtenteils draußen bleiben - teilweise auch die Sicherheitskräfte. Möglichst wenig Menschen sollen im Stadion sein. „Es wird ein paar Ausnahmen geben“, so Sierau.

Die Geisterspiele wegen des Coronavirus werfen Fragen auf, die wir für Sie beantworten. Unser BVB-Reporter Sascha Klaverkamp fordert derweil in seinem Kommentar: Gleiches Recht für alle. Alle weiteren Infos gibt‘s auf unserer Seite.

Coronavirus Update

Alles, was Sie über das Virus und die Folgen wissen müssen. Jeden Tag kostenlos per E-Mail.

Lesen Sie jetzt