Die BVB-Spieler lassen Ottmar Hitzfeld hochleben.
Der Vater des Champions-League-Triumphs: BVB-Trainer Ottmar Hitzfeld. © imago / Stockhoff
Champions-League-Sieg 1997

Ottmar Hitzfeld über den BVB-Triumph: „Ich wollte danach nie mehr Trainer sein“

Mit dem BVB auf dem Zenit, aber mental und körperlich ausgelaugt: Trainer Ottmar Hitzfeld erinnert sich an den legendären Champions-League-Triumph 1997 und schwierige Begleitumstände.

Am 28. Mai 1997 besiegt Borussia Dortmund im Finale der Champions-League den großen Favoriten Juventus Turin mit 3:1 – es ist einer der größten Erfolge der BVB-Vereinsgeschichte. Am Samstag jährt sich der Triumph zum 25. Mal. In einer fünfteiligen Serie blicken wir zurück auf den legendären Abend von München und die folgenden Feierlichkeiten.

Ex-BVB-Trainer Hitzfeld gewährt tiefe Einblicke in sein Seelenleben

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.