Nations League: BVB-Profis am Sonntag im Einsatz – ein direktes Duell

Länderspiele

Sechs BVB-Nationalspieler sind am Sonntag in der Nations League im Einsatz. Für Jadon Sancho, Thomas Meunier und Axel Witsel steht sogar ein direktes Duell an.

Dortmund

, 11.10.2020, 11:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Belgier rund um BVB-Profi Axel Witsel (Mitte) treffen auf England und Jadon Sancho.

Die Belgier rund um BVB-Profi Axel Witsel (Mitte) treffen auf England und Jadon Sancho. © picture alliance/dpa

Die beiden BVB-Nationalspieler Emre Can und Julian Brandt haben am Samstagabend beim DFB-Sieg gegen die Ukraine (2:1) fast gar keine Rolle gespielt. Anders sieht es bei den schwarzgelben Nationalspielern aus, die am Sonntag auf dem Platz stehen in der Nations League. Fünf BVB-Profis sind im Einsatz – und werden wohl länger zum Einsatz kommen als die Dortmunder im DFB-Team.

Nations League: England und Belgien im BVB-Duell

Zu einem BVB-Duell kommt es um 18 Uhr (im Live-Stream bei DAZN: Jetzt Gratismonat für Neukunden sichern). Jadon Sancho, der zuletzt ein Freundschaftsspiel der englischen Nationalmannschaft noch verpasst hatte wegen einer Disziplinlosigkeit, trifft auf seine Vereinskollegen Axel Witsel und Thomas Meunier mit Belgien. Eigentlich wäre noch Thorgan Hazard mit von der Partie, die belgische Offensivkraft laboriert aber weiterhin an einem Muskelfaserriss.

Jetzt lesen

Den Frust von der Seele schießen kann sich ebenfalls um 18 Uhr BVB-Stürmer Erling Haaland. Nach der verpassten EM-Qualifikation trifft er mit Norwegen in der Nations League auf die Nationalmannschaft von Rumänien. Um 20.45 Uhr treffen zudem noch Thomas Delaney mit Dänemark auf Island und Raphael Guerreiro mit Portugal auf Frankreich.

BVB-Nationalspieler: DFB-Team am Dienstag im Einsatz

Die deutsche Nationalmannschaft ist erst am Dienstag wieder im Einsatz gegen die Schweiz (20.45 Uhr). Die Partie wird dabei wohl vor nur 300 Zuschauern ausgetragen. Nachdem die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen in Köln am Sonntag weiter auf 59,7 stieg, könnte sie am Montag selbst bei keinem weiteren Fall nicht mehr unter die erforderliche Kennzahl von 35 sinken. Die Stadt hatte am Samstag darauf verwiesen, dass die endgültige Entscheidung erst am Montag getroffen werde. Damit statt 300 doch 9200 Besucher zugelassen werden, müsste die 7-Tage-Inzidenz aber unter jene 35 sinken.

Mit dpa-Material.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen