Borussia Dortmund

Nach Halbfinal-Einzug: BVB bangt um Guerreiro und Sancho

Der BVB bangt nach dem DFB-Pokalspiel bei Borussia Mönchengladbach um Raphael Guerreiro und Jadon Sancho. Beide Spieler mussten angeschlagen ausgewechselt und behandelt werden.
Jadon Sancho musste unmittelbar nach seinem Treffer angeschlagen ausgewechselt werden. © dpa

Borussia Dortmund steht erstmals seit 2017 wieder im Halbfinale des DFB-Pokals. Aber war der Sieg womöglich teuer erkauft? Der BVB bangt nach dem 1:0 bei Borussia Mönchengladbach um Raphael Guerreiro und Jadon Sancho. Beide Spieler mussten am Dienstagabend angeschlagen ausgewechselt und behandelt werden.

Jadon Sancho trifft für den BVB – und wird ausgewechselt

Der formstarke Portugiese musste das Spielfeld bereits nach fünf Minuten aufgrund von muskuläre Problemen in der Wade verlassen. In der zweiten Minute war er nach einem Ballverlust mit Gladbachs Jonas Hofmann kollidiert und zeigte kurz darauf an, dass er nicht weiterspielen könne.

Sancho, ein absoluter Vielspieler in Reihen der Borussia und in der aktuellen Form unersetzlich, verließ kurz nach seinem Tor des Tages den Platz mit Oberschenkelproblemen. Er bekam direkt einen dicken Eisbeutel aufs Bein gepackt.

Der BVB hat die Kracherspiele gegen Bayern und Sevilla vor der Brust

Bei beiden Spielern wird die Borussia am Mittwoch die Schwere der Blessuren ermitteln. „Beide Spieler haben die Muskeln gespürt, da müssen wir noch abwarten“, erklärte Trainer Edin Terzic. Ein Ausfall von Guerreiro oder Sancho oder gar beiden würde für den BVB in dieser Woche eine herbe Schwächung bedeuten vor den Kracherspielen beim FC Bayern München am kommenden Samstag (18.30 Uhr) und im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am nächsten Dienstag (21 Uhr) gegen den FC Sevilla.

Lesen Sie jetzt