Moukoko startet BVB-Rekordjagd - Brandt und Hazard am liebsten gegen Berlin

dzFakten zum Spiel

Youssoufa Moukoko steht vor seinem BVB-Debüt - und kann in Berlin gleich mehrere Rekorde brechen. Julian Brandt und Thorgan Hazard spielen am liebsten gegen Hertha BSC. Die Fakten zum Spiel.

Dortmund

, 21.11.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

01.) Auf diese Premiere kann der BVB verzichten: Unter Lucien Favre hat der BVB nie zwei Bundesliga-Spiele in Serie verloren. Zuletzt gab es ein 2:3 gegen den FC Bayern München.


Anzeige


02.) Auf den Spuren von 1999: Der BVB hat saisonübergreifend acht der vergangenen neun Bundesliga-Auswärtsspiele gewonnen. Zuletzt gelangen in der Fremde zwei Zu-Null-Siege (1:0 bei 1899 Hoffenheim und 2:0 in Bielefeld) - dreimal hintereinander auswärts zu Null gewonnen hat die Borussia in ihrer Bundesliga-Historie bislang nur einmal: 1999 unter Trainer Michael Skibbe.


03.) Angstgegner BVB: Hertha BSC gewann nur eins der vergangenen 13 Pflichtspiele gegen Dortmund (im März 2017 in der Bundesliga im Olympiastadion mit 2:1). Die Berliner sind seit sechs Bundesliga-Duellen gegen den BVB sieglos (zwei Remis, vier Niederlagen), zuletzt gab es sogar drei Niederlagen nacheinander.

Jetzt lesen

04.) Denkwürdiges Duell in Berlin: In der vergangenen Saison setzte sich der BVB bei der Hertha mit 2:1 durch, dadurch wurde der Job von Lucian Favre gerettet. Der Schweizer war nach zuvor desolaten Leistungen seiner Mannschaft (0:4 bei den Bayern, 3:3 gegen Paderborn und 1:3 in Barcelona) deutlich angezählt in die Partie gegangen. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Mats Hummels in der 45. Minute zeigte der BVB aber Kampfgeist, in Unterzahl brachte man den 2:1-Vorsprung über die Zeit. Der BVB begann erstmals unter Favre mit einer Dreierkette in der Abwehr - damit waren die Borussen anschließend sehr erfolgreich.


05.) Favre und Hertha BSC: Lucien Favre war von 2007 bis September 2009 Hertha-Trainer und spielte mit den Berlinern 08/09 lange um die Meisterschaft mit (am Ende Platz vier). Favres Bundesliga-Bilanz gegen seinen Ex-Klub kann sich sehen lassen - er verlor nur eins von zehn Spielen (sieben Siege, zwei Remis).


06.) Brandt und Hazard brennen gegen Berlin: Julian Brandt und Thorgan Hazard schossen jeweils gegen kein anderes Team so viele Bundesliga-Tore wie gegen die Hertha, Brandt traf fünfmal gegen die Berliner, Hazard sogar achtfach. In dieser Saison warten beide Spieler noch auf ihren ersten Bundesliga-Treffer.

07.) Moukokos Rekordjagd kann beginnen: Youssoufa Moukoko feierte am 20. November seinen 16. Geburtstag und ist nun im Herrenbereich spielberechtigt. Kommt er in Berlin direkt zum Einsatz, er würde Nuri Sahin als jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten ablösen - der war bei seinem Debüt am 6. August 2005 in Wolfsburg (2:2) 16 Jahre, 11 Monate und einen Tag alt. Als jüngsten Bundesliga-Torschützen könnte der BVB-Youngster Florian Wirtz ablösen - der Leverkusener war am 6. Juni 2020 bei seinem Treffer gegen die Bayern 17 Jahre, einen Monat und drei Tage alt.

Jubiläum: Lucien Favre feierte bislang 49 Bundesliga-Siege als BVB-Trainer, Emre Can (50. Bundesliga-Spiel)
Lesen Sie jetzt