Borussia Dortmund

Mahmoud Dahoud will sich beim BVB beweisen – und hat Lust aufs Tore schießen

Unter Edin Terzic war BVB-Profi Mahmoud Dahoud lange außen vor. Gegen Sevilla und Schalke ließ der 25-Jährige seine Klasse aufblitzen. Für die kommenden BVB-Spiele hat er sich viel vorgenommen.
Mahmoud Dahoud will sich im BVB-Trikot endlich beweisen. © dpa

Als Mahmoud Dahoud im Sommer 2017 von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund wechselte, waren in Dortmund große Erwartungen an den aus Syrien stammenden Mittelfeldspieler geknüpft. Gezeigt hat der 25-Jährige sein großes Talent im BVB-Trikot bislang nur selten.

In den Überlegungen von BVB-Trainer Edin Terzic spielte er kaum eine Rolle – bis zur vergangenen Woche. Mit zwei guten Auftritten gegen den FC Sevilla – inklusive Traumtor – und den FC Schalke ist Dahoud plötzlich wieder im Fokus. Im Feiertagsmagazin des BVB äußert er sich zu den Herausforderungen, den kommenden Spielen und einer Nachricht nach dem Derbysieg.

Vor dem BVB-Heimspiel gegen Bielefeld (Samstag, 15.30 Uhr, live bei Sky) sprach Mahmoud Dahoud über…

… seine Situation beim BVB: „Es ist nicht immer einfach, wenn man so lange nicht gespielt hast. Dann versucht man erstmal ins Spiel reinzukommen, Sicherheit zu gewinnen. Dass es mir gelungen ist, mit so einem Tor gegen Sevilla zurückzukommen, und so eine gute Performance abzuliefern, macht mich sehr glücklich.“… seine Motivation: „Ich bin immer motiviert. In jedem Spiel, in jeder Minute, die ich bekommen habe, habe ich immer alles gegeben. Auch wenn nicht immer alles klappt, weil du nicht in deiner Routine bist. Wenn man Spiel für Spiel hat, kann man sich immer weiter steigern. Das versuche ich gerade. Wenn ich jetzt wieder Spiele, versuche ich, besser zu werden und aus meinen Fehlern zu lernen, die ich in den letzten Spielen gemacht habe. Ich finde, ich kann noch besser auftreten.“

… seine liebste Aufgabe auf dem Platz: „Ich liebe es, die Bälle zu verteilen. Aber es macht schon Spaß, den Pass in die Tiefe zu spielen und daraus ein Tor entstehen zu sehen. Und ich muss sagen, ich hatte schon Lust, gegen Schalke ein Tor zu schießen.“… den Derbysieg: „An meinem Auto habe ich nach dem Derbysieg einen Brief gefunden. Darauf stand: ,Danke für den Derbysieg, Mo‘. Das war schon ein bisschen verrückt.“

… die kommenden englischen Wochen: „Wir dürfen uns jetzt nicht auf den Siegen der vergangenen Woche ausruhen. Wir müssen weitermachen, konstant bleiben und in den nächsten Spielen Punkte holen. Wir müssen den Schwung der letzten Woche mitnehmen, Spiel für Spiel die Energie, die Freude auf den Platz bringen. Die Regeneration ist natürlich auch wichtig, aber die Physios hier machen ihren Job wirklich gut. Ich freue mich sehr auf die kommenden Spiele.“… das Spiel gegen Bielefeld: „Wir gehen in das Spiel gegen Bielefeld sehr fokussiert. Wir brauchen die drei Punkte unbedingt. Das Gute ist: Wir spielen zu Hause. Wir werden also alles geben, um den Sieg für die Fans zu holen.“

Hinweis: Das Spiel von Borussia Dortmund verpasst? Jetzt die BVB-Highlights auf DAZN anschauen. Hier geht’s zum Gratismonat für Neukunden.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!

Lesen Sie jetzt