Bildergalerie

Lukasz Piszczek über besondere Momente in seiner Karriere

16.10.2018
/
„Das ist mein Bundesliga-Debüt. Mit Hertha gegen Frankfurt. Da habe ich noch als Neuner im Sturm gespielt. Ich bin nach 60 Minuten ausgewechselt worden und wir haben 1:0 verloren.“ (lacht)© imago
„Mein erstes Tor für den BVB in Mainz. In der Nachspielzeit. Beim 2:1 in Mainz. Das war ein sehr emotionaler Moment, ab und zu schaue ich mir das Tor nochmal an. Wir sind alle noch sehr jung – und Mats Hummels hat noch richtig viele Haare." (lacht) © imago
„Ich habe keinen Ärger dafür bekommen, in dem Moment durfte ich das (lacht). Die Meisterfeier war eine coole Party. In der Kabine war ordentlich was los. Letztens habe ich mir das Video noch einmal angeschaut und musste sehr lachen.“© imago
„Das ist die Meisterschaft 2012. Mit Kuba und Lewi. Wir waren die ersten drei Polen, die zusammen die Deutsche Meisterschaft gewonnen haben. Noch habe ich die meisten Bundesligaspiele von uns Dreien. Aber wenn Robert in der Liga bleibt, dann wird’s eng für mich.“© imago
„Die Hüftverletzung 2013 war ein Schock für mich. Der Arzt hat damals gesagt, dass er so eine Hüfte bei einem so jungen Menschen noch nie gesehen hat und dass die Wahrscheinlichkeit, dass ich wieder Fußball spielen darf, nur bei 50 Prozent liegt. Zum Glück habe ich es geschafft zurückzukommen. Ich muss nach wie vor spezielle Übungen machen, aber bis auf wenige Momente ist alles gut.“© imago