Lionel Messi im Fokus: Comeback gegen den BVB?

Champions League

Als Lionel Messi am Montagabend aus dem Mannschaftsbus des FC Barcelona stieg, wurde es laut vor dem Hotel in Dortmund. Feiert der Superstar gegen den BVB sein Comeback?

Dortmund

, 17.09.2019, 09:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Video
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund

Der FC Barcelona darf vor dem ersten Gruppenspiel der Champions League bei Borussia Dortmund heute Abend (21.00 Uhr/Sky) auf das Comeback von Lionel Messi hoffen. „Wir werden es morgen entscheiden. Er hat zwei, drei Mal mit der Mannschaft trainiert und einen gute Eindruck gemacht“, sagte FC-Trainer Ernesto Valverde am Montagabend in Dortmund.

Großes Lob für BVB-Trainer Favre

Messi hatte sich Anfang August bei der Vorbereitung auf die neue Saison eine Verletzung an der rechten Wade zugezogen. Wie Valverde hofft auch Marc-Andre ter Stegen auf die Rückkehr des 32 Jahre alten Argentiniers. „Es wird die Möglichkeit geben, dass er spielt. Er versucht Kräfte zu sammeln, um auflaufen zu können. Am Ende wird der Trainer entscheiden. Aber es würde uns helfen“, sagte der deutsche Nationalkeeper.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund

Die Bilder der Ankunft von Messi und Co. in Dortmund.
16.09.2019
/
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger
Die Ankunft des FC Barcelona in Dortmund.© Groeger

Der Torhüter warnte seine Mitspieler vor dem BVB. „Es ist sehr schwer, hier zu spielen. Als wir hier mit Mönchengladbach gespielt haben, mussten wir sehr leiden. Es ist ein großartiges Stadion mit verrückten Fans.“ Der einstige Mönchengladbacher machte keinen Hehl aus seiner großen Wertschätzung für BVB-Trainer Lucien Favre: „Er ist der erste Trainer, der großes Vertrauen in mich gesteckt hat. Er ist einer der besten Trainer, die ich in meinem Leben hatte. Er wird versuchen, etwas zu finden, was uns wehtun könnte.“

Mit dpa-Material

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einzelkritik

BVB-Torhüter Bürki mit sensationellen Paraden - Akanji steckt in einer tiefen Krise

Meistgelesen