Lichtschutzfaktor 500: Reus gibt BVB-Neuzugang Brandt wichtige Urlaubstipps

Borussia Dortmund

Der blendende Saisonstart sorgt beim BVB für gute Laune: Kapitän Marco Reus gibt Julian Brandt wichtige Urlaubstipps. Dortmunds Neuzugang muss das erstmal sacken lassen.

Dortmund

, 22.08.2019, 13:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lichtschutzfaktor 500: Reus gibt BVB-Neuzugang Brandt wichtige Urlaubstipps

Verstehen sich auf und neben dem Platz: Julian Brandt (l.) und Marco Reus. © imago

Da konnte Julian Brandt zunächst nur müde lächeln. Als Gast bei „Brinkhoffs‘s Ballgeflüster“ hatte die Regie gerade einen Einspieler von Marco Reus über die TV-Geräte im Westfalenpark laufen lassen. Darin lobt der BVB-Kapitän den Neuzugang als „fantastischen Jungen“ - übt aber auch Kritik: „Was ich mir manchmal von ihm wünsche, ist einfach, dass wenn er aus dem Urlaub wiederkommt, er etwas brauner ist.“

Reus: „Da muss er auf jeden Fall dran arbeiten“

Damit spielte Reus auf den relativ hellen Hauttyp Brandts an. „Ich weiß nicht, ob er nie rausgeht im Sommer oder ob er Sonnenschutzcreme 500 nimmt - da muss er auf jeden Fall dran arbeiten.“

Die gut 1000 Zuschauer am Buschmühlenteich hatten ihren Spaß, Brandt - um im Bild zu bleiben - guckte etwas zerknirscht ins Wetter. „Das muss ich jetzt erst einmal sacken lassen“, sagte der 23-Jährige auf Nachfrage von Moderator Nobby Dickel. „Das geht mir jetzt schon ein bisschen nah.“

Brandt will sich einiges einfallen lassen“

Und Brandt fasste folgenden Entschluss: „Spaß wird Marco mit mir in dieser Saison nicht mehr haben. Ich bin sein Sitznachbar und werde mir einiges einfallen lassen. Aber trotzdem nett, dass er zwischen den Zeilen noch ein, zwei gute Worte gefunden hat.“ Vielleicht können die beiden Offensivspieler ja am Freitag in Köln trotzdem gemeinsam jubeln - ist ja ein Flutlichtspiel.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen