Kagawa und Philipp treffen - Stotterstart für Pulisic

Ehemalige BVB-Spieler

Ex-BVB-Spieler Shinji Kagawa legt mit Saragossa einen ordentlichen Saisonstart hin - und trifft in seinem zweiten Spiel. Christian Pulisic enttäuscht hingegen mit dem FC Chelsea.

Dortmund

, 26.08.2019, 13:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kagawa und Philipp treffen - Stotterstart für Pulisic

Christian Pulisic (l.) gewann mit dem FC Chelsea bei Norwich City mit 3:2. © imago

Ordentlicher Saisonstart für Shinji Kagawa mit seinem neuen Klub Real Saragossa: Nach dem 2:0-Auftakterfolg gegen Teneriffa folgte am Sonntag ein 1:1 bei SD Ponferradina. Dabei erzielte der Japaner seinen ersten Saisontreffer. „Das war ein schwieriges Spiel. Wir müssen einige Dinge verbessern und werden die nächste Spiel gewinnen“, schrieb Kagawa hinterher bei Instagram.

Weniger erfolgreich ist Christian Pulisic mit dem FC Chelsea in die neue Spielzeit gestartet: Zwar gelang am vergangenen Samstag beim 3:2 in Norwich (mit Ex-BVB-Trainer Daniel Farke) der erste Saisonsieg, zuvor gab es ein deftiges 0:4 gegen Manchester United sowie ein 1:1 an der Stamford Bridge gegen Leicester City. Nach dem dritten Spieltag rangieren die „Blues“ auf Rang 13. Pulisic stand in allen Partien auf dem Platz, gegen Leicester und Norwich berief ihn Trainer Frank Lampard in die Startelf.


Bislang nur als Joker ist Alexander Isak bei Real Sociedad zum Einsatz gekommen. Gegen Valencia (1:1) stand der schwedische Nationalspieler 19 Minuten, gegen RCD Mallorca (1:0) 27 Minuten auf dem Platz. Vier Punkte aus zwei Spielen bedeuten für die „Königliche Fußballgesellschaft“ Rang fünf.


Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Russland-Legionären Maximilian Philipp (mit Dynamo Moskau) und Andre Schürrle (Spartak Moskau). Philipp, der nach 76 Minuten ausgewechselt wurde, traf beim 2:0-Sieg gegen FK Tambow zum zwischenzeitlichen 1:0, Schürrle (ohne Tor) kam beim 2:1-Erfolg gegen KS Samara über die komplette Spielzeit zum Einsatz. Spartak liegt der Tabelle auf Rang vier, Dynamo ist Zehnter.

Ein Punkt aus drei Spielen und schon drei Gelbe Karten – so lautet die Bilanz von Leihgabe Felix Passlack bei Fortuna Sittard. Da die Limburger am vergangenen Wochenendede spielfrei hatten, rutschten sie auf einen Abstiegsplatz in der Eredivisie.


Erst am Sonntag ist Leihspieler Jeremy Toljan mit Sassuolo Calcio in die neue Serie-A-Saison gestartet. Der Rechtsverteidiger kam beim 1:2 gegen den FC Turin 68 Minuten lang zum Einsatz.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

Deutliches Zeichen an alle Kritiker: BVB-Rückkehrer Hummels meldet Suarez ab