Intensive Einheit für die BVB-Reservisten - Duo fehlt überraschend

Training am Sonntag

Am Tag nach dem 5:1 gegen den FC Augsburg kommen die BVB-Reservisten in Brackel ordentlich ins Schwitzen. Ein Duo fehlt überraschend.

Dortmund

, 18.08.2019, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Intensive Einheit für die BVB-Reservisten - Duo fehlt überraschend

Julian Brandt absolvierte gemeinsam mit seinen Teamkollegen eine intensive Einheit. © Kirchner-Media

Das Wetter passte so gar nicht zur Laune beim BVB: Beständiger Nieselregen empfing den Bundesliga-Tabellenführer am Trainingszentrum in Brackel. Während die Stammspieler hinter verschlossenen Türen arbeiteten, absolvierten für die Reservisten eine intensive 100-Minuten-Einheit.

Wichtige Einheit für Brandt, Hakimi und Bürki

Zunächst standen Pass- und Spielformen auf dem Programm. In den letzten 20 Minuten wurde es dann schweißtreibend: Athletiktrainer Andreas Beck hatte sich verschiedene Sprintübungen überlegt. Eine wichtige Einheit also für Nachzügler wie Julian Brandt und Achraf Hakimi.

Intensive Einheit für die BVB-Reservisten - Duo fehlt überraschend

Roman Bürki dürfte am Freitag gegen Köln ins BVB-Tor zurückkehren. © Kirchner-Media

Überraschend nicht auf dem Rasen standen Mario Götze und Marcel Schmelzer. Götze war gegen Augsburg erst in der Schlussphase eingewechselt worden, Schmelzer kam beim Bundesliga-Auftakt gar nicht zum Einsatz. Beide Spieler trainierten laut Vereinsangaben individuell. Roman Bürki, der das 5:1 gegen Augsburg aufgrund seines Trainingsrückstands verpasste, absolvierte die komplette Einheit ohne Probleme.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Champions League

Borussia Dortmund und die Sehnsucht nach einer langen Reise in der Champions League