Guerilla-Plakate gegen Homophobie: BVB unterstützt Botschaft „voll und ganz“

Borussia Dortmund

Im Mai waren in der Dortmunder City Guerilla-Plakate gegen Rechtsextremismus aufgetaucht. Jetzt gibt es eine Aktion gegen Homophobie - der BVB unterstützt die Botschaft „voll und ganz“.

Dortmund

, 07.12.2019, 11:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Guerilla-Plakate gegen Homophobie: BVB unterstützt Botschaft „voll und ganz“

Dieses Plakat wurde an der Ecke Kreuzstraße / Hohe Straße angebracht. © Althoff

In der Nacht zu Samstag wurden die Plakate unter dem Motto „Jede Liebe ist echte Liebe“ in der Dortmunder Innenstadt platziert - unter anderem ist in einer Plakatbox an der Ecke Kreuzstraße / Hohe Straße der Spruch zu lesen: „Was homosexuelle Spieler unter der Duschen machen? Duschen.“

Guerilla-Plakate gegen Homophobie: BVB unterstützt Botschaft „voll und ganz“

Homosexualität ist im Profifußball weiterhin ein Tabuthema. © Althoff

Borussia Dortmund erklärte am Samstagvormittag via Twitter, dass der Verein nicht der Urheber der Plakate sei, die Botschaft aber „voll und ganz“ unterstütze.

Wer für die Guerilla-Aktion verantwortlich ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Bei der Plakataktion im vergangenen Mai gegen Rechtsextremismus war einige Tage später ein Video im Internet aufgetaucht, das Unbekannte beim Aufhängen der Plakate zeigt.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 09 Fakten
Haaland kann Bundesliga-Geschichte schreiben - BVB ist gegen Köln quasi unschlagbar
Meistgelesen