Grundgerüst steht: So sieht der Sommerfahrplan des BVB aus

Borussia Dortmund

Trotz vieler offener Fragen plant der BVB im Hintergrund die Termine der Sommer-Vorbereitung für die Saison 20/21. Das Grundgerüst steht bereits.

Dortmund

, 11.06.2020, 14:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Planung für die Sommer-Vorbereitung des BVB laufen bei Lucien Favre (l.) und Michael Zorc auf Hochtouren.

Die Planung für die Sommer-Vorbereitung des BVB laufen bei Lucien Favre (l.) und Michael Zorc auf Hochtouren. © Groothuis/Witters/Pool/Witters

Michael Zorc hat am Donnerstag erste Einblicke in den Sommer-Fahrplan des BVB gegeben. Zwar verwies der Sportdirektor auf der Pressekonferenz vor Borussia Dortmunds Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr) darauf, dass alles „ein bisschen früh“ sei und „noch viele Frage offen“ seien, aber zumindest die grobe Planung gab Zorc schon einmal preis.

Erstes BVB-Pflichtspiel der neuen Saison im DFB-Pokal

Man sei auf „einem sehr guten Weg“, die Saison wie erhofft im Juni beenden zu können, sagte Zorc. Danach gebe es für die Spieler dreieinhalb Wochen Urlaub, dabei käme es auf einen Tag mehr oder weniger nicht an. Ende Juli, so sei aktuell der Plan des Trainerteams, könne dann die Vorbereitung auf die neue Saison starten.

Das erste Pflichtspiel könnte Ende August im DFB-Pokal auf Borussia Dortmund warten. Ganz entscheidend für die Planungen des BVB sei die Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am 17. Juni, auf der über die Fortsetzung der Champions-League- und Europa-League-Saison beraten und entschieden wird. „Danach ist die Planung einfacher“, sagte Zorc. Zudem müsse noch geklärt werden, wie es sich mit den für Anfang September geplanten Länderspielen verhalte.

Bundesliga-Start für den BVB wohl Mitte September

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten ist der erste Bundesliga-Spieltag der Saison 20/21 frühestens für den 11. September geplant, wahrscheinlicher ist allerdings sogar erst der 18. September. Noch nicht endgültig entschieden ist, ob der BVB, der dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie auf eine große Werbetour durch Amerika oder Asien verzichten wird, sein traditionelles Trainingslager im Schweizerischen Bad Ragaz beziehen wird.

Der klare Wunsch des Klubs lautet ja, ein entsprechendes Zeitfenster im August ist geblockt. Die entscheidende Frage ist nur, ob das Coronavirus den Plänen des BVB noch einen Strich durch die Rechnung macht - oder ob eine halbwegs normale Vorbereitung auf die neue Spielzeit möglich ist.

Lesen Sie jetzt