Der BVB beißt sich an Fortuna Düsseldorf die Zähne aus. Das 1:2 bedeutet die erste Bundesliga-Niederlage dieser Saison. Vor allem die Offensive enttäuscht. Die Einzelkritik.

Düsseldorf

, 18.12.2018 / Lesedauer: 3 min

Roman Bürki: Ohne Chance beim 0:1 von Lukebakio. Auch beim 0:2 durch Zimmers Sonntagsschuss (56.) machtlos. Note: 3,5

Anzeige



Lukasz Piszczek: Auf der rechten Abwehrseite kaum gefordert, nutzte seine Möglichkeiten nach vorn aber erst in der 81. Minute mit seiner Vorlage zum 1:2. Note: 4,0


Abdou Diallo: Konnte Lukebakio im Laufduell vor dem 0:1 nicht bremsen, nicht so souverän wie bislang in dieser Saison. Note: 4,5


Manuel Akanji: Defensiv stark gefordert, wirkte unsicher, sein Stellungsfehler führte fast zum 0:2, einige Probleme mit Lukebakio, zur Pause angeschlagen raus für Ömer Toprak. Note: 4,5

Marcel Schmelzer: Defensiv anfangs solide, dann häufig nur zweiter Sieger gegen Jean Zimmer. Er wagte zu wenige Vorstöße. Note: 4,0


Axel Witsel: Längst nicht so präsent, so durchsetzungsstark wie gewohnt. Er bekam keine Ordnung in den stotternden Maschinenraum der Borussia. Note: 4,0


Thomas Delaney: Fehlpässe, verlorene Zweikämpfe, häufig einen Schritt zu spät, bietet zu viele Lücken im defensiven Mittelfeldzentrum, keine Impulse nach vorn. Raus in Minute 61. Note: 4,5


Jacob Bruun Larsen: Sein Ballverlust in der gegnerischen Hälfte ermöglichte Fortuna den Konter zum 1:0, offensiv ein Totalausfall. Note: 5,0


Christian Pulisic: Kaum gelungene Aktionen, über die rechte Seite des BVB ging fast nichts. Note: 5,0


Marco Reus: Dynamik, Tempo, Spielwitz, überraschende Pässe - die Tugenden, die den Kapitän sonst auszeichnen, fehlten ihm in Düsseldorf. Sein Treffer (17.) zählte wegen Abseits zu Recht nicht, fand die Lücke einfach nicht. Wurde besser in der Schlussphase, aber es reichte nicht. Note: 4,0

Mario Götze: Bemüht, viel unterwegs - aber ohne Bindung zum Spiel. Schwacher Abschluss in der 32. Minute aus aussichtsreicher Position, rannte sich fest oder verlor den Ball. Das war quasi nichts. Note: 5,0


Ömer Toprak (46. für Akanji): Kümmerte sich gut um Lukebakio, ein schlimmer Fehlpass blieb ohne Folgen. Note: 3,5


Jadon Sancho (60. für Bruun Larsen): Belebte sofort das BVB-Spiel, sorgte mit Dribblings für Hektik in Fortunas Defensive, aber keine entscheidende Aktion. Note: 3,0

Paco Alcacer (61. für Delaney): Der Spanier bewies seinen unfassbaren Instinkt mit dem Treffer zum 1:2 (81.), der die BVB-Schlussoffensive einläutete. Sein zehnter Jokertreffer bedeutet einen neuen Bundesliga-Rekord. Note: 2,5

Lesen Sie jetzt