Geister-Frust und Derby-Freude: Fans erleben BVB – S04 unterschiedlich

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat das erste Geisterderby hinter sich. Viele Fans freuen sich über den Bundesliga-Re-Start. Aber nicht alle können den Sieg gegen Schalke genießen.

Dortmund

, 18.05.2020, 16:47 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die BVB-Profis jubeln nach dem Sieg über Schalke.

Die BVB-Profis jubeln nach dem Sieg über Schalke. © picture alliance/dpa

Borussia Dortmund hat gegen den FC Schalke am Samstag mit 0:4 gewonnen. Wir wollten von den BVB-Fans wissen: Wie bewertet Ihr den Auftritt von Borussia Dortmund im Revierderby? Mit welchen Emotionen habt Ihr das Spiel verfolgt? Und wie bewertet Ihr den Jubel der BVB-Spieler vor der leeren Südtribüne?

Einige Reaktionen haben wir hier zusammengefasst:

Morad Bouras: „Aus wirtschaftlicher Sicht begrüße ich die Wiederaufnahme der Bundesligaspiele. Und auch wenn mir die Stimmung fehlt, so sind Profis eben auch dann gefragt, wenn die Stadien nicht voll sind. Manche Mannschaften in Italien kennen das Gefühl auch ohne Corona.“


Klaus Borowski: „Fußball war mal ein Unterhaltungssport, der von den Zuschaueremotionen gelebt hat. Heute geht es leider nur noch ums Geld!“


Obi Wahn: „Als die Jungs vor den leeren Rängen den Derby-Sieg gefeiert haben, war das zwar ein schmerzlicher, aber doch auch schöner Moment - denn er drückte genau das aus, was Spieler und Fans GEMEINSAM fühlten: Wir vermissen einander, wir brauchen uns. Danke für den tollen Nachmittag, Jungs. Hoffe, wir sehen uns bald. Heja BVB.“


Jan Grömmer: „Unsere Jungs sind in die Süd gegangen, das sollte uns Kraft geben. Alles nicht so einfach im Moment.“


Daniela Habakuck: „Den Stadionsound angemacht und schon war es besser, als diese Ruhe. Das hat ein bisschen Stimmung gebracht.“


Saskia Multhaupt: „Ja, ohne Fans ist Fußball mehr als blöd, aber durch die TV Einnahmen können Klubs überleben, auch die Kneipen – auch wenn sie mit wenigen Gästen nur schauen können. Und uns Fans gibt es ein wenig Normalität zurück. Diese Schwarzmalerei geht mir echt auf die Nerven. Ich für meinen Teil freue mich, dass die Saison weiter geht, auch wenn ich mich tierisch darauf freue, wenn es wieder mit Fans sein wird.“


Anna Sofia Behrens: „Trotz der fehlenden sonst üblichen ‚aufgeladenen’ Stimmung im Revierderby hat die Mannschaft einen klasse Auftritt hingelegt und vollkommen überzeugt. Sie hat die gegebene Situation verinnerlicht und von Anfang an ein tolles Spiel gemacht. ‚Wir sind wieder da!‘ Die Verbeugung am Ende vor der Süd war das i-Tüpfelchen und hat das Ganze zu einer runden Sache gemacht. Denke mal alle Fans, waren am Ende mehr als zufrieden.“


Marina Ina: „Ein Klasse Neustart. 4:0 im Derby – und das auch noch ohne die Gelbe Wand. Ich habe zu Hause geschrien vor Freude und deshalb sind die Emotionen unbeschreiblich. Dass die Jungs nach Abpfiff vor der Südtribüne gefeiert haben, war schon super.“

Jetzt lesen

Torsten Punge: „Das Ergebnis ist selbstverständlich super. Das Spiel war gut anzuschauen und doch hat es mich nicht begeistert - ohne Fans. Nur der Kommentator, die Trainer und die Spieler zu hören, gefällt mir nicht. Für mich zählt in den nächsten Wochen in Sachen Fußball/BVB: Augen zu und durch!“


Christian Koch: „Auf Sky hat man die Stadion-Atmosphäre gehabt. Das war super. Tolles Spiel von unseren Jungs.“


Daniel van Lengen: „Die Mannschaft war top. Aber Geisterspiele sind nichts für mich.“

Lesen Sie jetzt