Früherer BVB-Trainer Farke: „Hoffentlich bald wieder da“

Ex-Coach der U23

Der frühere BVB-Trainer Daniel Farke steigt mit Norwich City abgeschlagen aus der Premier League ab. Doch er hat schon neue Ziele.

Dortmund

, 24.07.2020, 17:13 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ex-BVB-Trainer Daniel Farke hat neue Ziele.

Ex-BVB-Trainer Daniel Farke hat neue Ziele. © picture alliance/dpa

Der frühere Trainer von Borussia Dortmunds U23, Daniel Farke, peilt nach dem Abstieg mit Norwich City aus der englischen Premier League den Wiederaufstieg an. „Wir wollten oben bleiben, aber wir sind hoffentlich bald wieder da. Lieber früher als später“, sagte Farke am Freitag. Nach nur einer Premier-League-Saison steigt Norwich als abgeschlagener Tabellenletzter in die zweitklassige Championship ab, trifft dort in der nächsten Saison auf den Ex-Klub von BVB-Neuzugang Jude Bellingham.

Ex-BVB-Trainer Daniel Farke: „Wir haben Ziele“

„Wir wissen, dass es nach dem Abstieg schwer wird. Wir müssen kluge Entscheidungen treffen“, sagte Farke. „Bei uns gibt es Spieler, die in der Championship unglaublich waren, aber in der Premier League an ihre Grenzen gestoßen sind.“ Die Verantwortlichen in Norwich hätten sich die Frage gestellt, ob man nach dem Aufstieg vor einem Jahr in den Klub investieren wolle, in seine Infrastruktur und die langfristige Perspektive, „oder ob wir all unser Geld in Neuverpflichtungen für diese Saison stecken“. Mit der Entscheidung für mehr Nachhaltigkeit kann sich Farke sehr gut anfreunden.

Trotz des verfehlten Klassenerhalts sei die Saison „unglaublich wichtig“ für Norwich gewesen, betonte der 43-Jährige, der in der nächsten Saison will er auf einen ähnlichen Kader setzen. „Ich muss die Spieler nicht davon überzeugen zu bleiben, weil sie ihre Verträge unterschrieben haben“, so der frühere Nachwuchscoach von Borussia Dortmund, der von November 2015 bis Juli 2017 die U23 des BVB trainierte und seitdem in England beschäftigt ist. „Alle Spieler wissen, wie sehr wir hinter ihnen stehen und dass sie hier etwas aufbauen können, wenn sie hart arbeiten. Wir haben Ziele. Wir bieten den Spielern was, also bin ich nicht besorgt.“

Ex-BVB-Coach Farke trifft zum Abschluss mit Norwich auf ManCity

Zum Saisonabschluss trifft sein Team auf Vize-Meister Manchester City. Dort in Manchester werde sein ersatzgeschwächtes Team noch einmal alles geben, versprach Farke. „Wir müssen ohne so viele Spieler spielen, aber das ist eine ähnliche Situation wie im Hinspiel gegen Manchester City.“ Im vergangenen September gewann Norwich City sensationell mit 3:2 gegen die hochfavorisierte Mannschaft von Starcoach Pep Guardiola. „Wir wissen, dass wir die Underdogs sind und auch mit einem Sieg nicht in der Liga bleiben, aber wir müssen uns auf der großen Bühne so gut wie möglich präsentieren.“

Jetzt lesen

Lob für Farke und die „Canaries“ gab es von einem anderen ehemaligen BVB-Coach. Peter Krawietz, als Co-Trainer von Jürgen Klopp soeben englischer Meister geworden, hat die Spielweise von Norwich imponiert, wie er in einem Interview mit „Spox“ erklärte: „Wie es dieser Verein jedoch geschafft hat, seiner fußballerischen Linie treu zu bleiben, der sie sich in der letzten Zweitligasaison verschrieben haben, ist wirklich sehr lobenswert. Sie haben das vor dem 1. Spieltag so angekündigt und es tatsächlich auch durchgezogen. Das wurde zwar nicht von tabellarischem Erfolg gekrönt, aber allein deshalb hoffe ich, dass sie genau davon in der nächsten Saison wieder profitieren, um auch die nötigen Ergebnisse einzufahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt