Training am Sonntag: BVB-Trainer Marco Rose (l.) im Gespräch mit Erling Haaland. © Groeger
Borussia Dortmund

Fotos und Video: BVB-Euphorie dank Haaland – das ist der Stand bei Guerreiro und Bellingham

Stimmungsumschwung beim BVB. Nach dem 3:1 in Wolfsburg und dem famosen Haaland-Comeback wächst die Vorfreude auf das Bayern-Spiel. Das ist der Stand bei Guerreiro und Bellingham.

Wie schnell sich der Wind im Profifußball drehen kann, zeigt sich in diesen Tagen exemplarisch an Borussia Dortmund. Herrschte nach dem peinlichen Champions-League-Aus zurecht eine brodelnde Atmosphäre, gestaltet sich die Lage nach dem 3:1-Erfolg in Wolfsburg deutlich freundlicher – wenngleich der Königsklassen-K.o., allein schon aus finanziellen Gründen, kaum mit einer guten Leistung in der Bundesliga wieder gutgemacht werden kann.

AnzeigeEbbinghaus

„Der Sieg gegen Wolfsburg macht das Ausscheiden in der Champions League nicht wieder gut. Aber die Mannschaft hat die bitter nötige und erhoffte Reaktion gezeigt“, sagte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten. „In der Liga haben wir in dieser Saison viel richtig gemacht und befinden uns in der Tabelle in einer guten Situation. Jetzt freuen wir uns auf das Spiel gegen die Bayern.“

Besagter Stimmungsumschwung beim BVB hat vor allen Dingen mit der überraschenden Rückkehr von Erling Haaland zu tun. Dass der Norweger wenige Minuten nach seiner Einwechslung schon wieder knipste, war beeindruckend wie wenig überraschend. „Er ist ein Phänomen“, sagte Trainer Marco Rose im ZDF.

BVB mit Bellingham und Guerreiro gegen den FC Bayern München?

Knapp 20 Stunden nach dem überzeugenden Auftritt in Wolfsburg standen Rose und Haaland in Brackel schon wieder auf dem Trainingsplatz. Und der Norweger servierte erneut Tore am Fließband. Gut möglich, dass Haaland gegen die Bayern in die Startelf rücken wird. Eine knifflige Entscheidung zwischen sportlicher Ambition und gesundheitlichem Realismus.

Fotostrecke

Mit Erling Haaland: BVB-Training am Tag nach dem Wolfsburg-Spiel

Läuft es in dieser Woche optimal, könnten die Schwarzgelben mit fast voller Kapelle gegen den Rekordmeister antreten. Bei Raphael Guerreiro (muskuläre Probleme) ist eine baldige Rückkehr wahrscheinlich. Der Portugiese absolvierte am Sonntagvormittag eine intensive Laufeinheit. Ein größeres Fragezeichen steht hinter Jude Bellingham, der sich in Brackel behandeln ließ. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten soll der Engländer Mitte der Woche einen Trainingsversuch starten. Ob es dann fürs Bayern-Spiel reicht, ist aktuell noch fraglich.

Jude Bellingham ließ sich in Brackel am lädierten Knie behandeln. © Groeger © Groeger

Wie es um Thorgan Hazards Corona-Infektion bestellt ist, werden die kommenden Tage zeigen. Definitiv ausfallen wird Giovanni Reyna (Muskelverletzung). Beantwortet werden all diese Fragen ab Dienstag – Montag ist beim BVB trainingsfrei.

Ihre Autoren
BVB-Redaktion
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite
Florian Groeger
BVB-Redaktion
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Jürgen Koers

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.