Bundestrainer Hansi Flick betritt die Pressekonferenz.
Bundestrainer Hansi Flick hat sich mit BVB-Kapitän Marco Reus auf eine Pause gegen England verständigt. © picture alliance/dpa
Nationalmannschaft

Flick fordert gegen England Intensität und erklärt den Plan mit BVB-Kapitän Marco Reus

Die DFB-Elf trifft ein Jahr nach dem EM-Aus wieder auf England. Bundestrainer Hansi Flick fordert Intensität. Wer weniger als hundert Prozent anbietet, muss zuschauen. Wie die meisten BVB-Spieler.

Ilkay Gündogan schüttelt leicht mit dem Kopf. Das Wort „Revanche“ gefällt ihm nicht, zumindest nicht in diesem Zusammenhang, und auch der Hintergrund der Frage löst alles andere als Freude aus. „Es ist keine Revanche, wenn man nichts mehr gutmachen kann“, sagt er, „die EM ist abgeschlossen.“ Jenes 0:2 im Achtelfinale der Europameisterschaft in England vor einem Jahr, Joachim Löws letztes Spiel, weckt ungute Erinnerungen beim DFB-Team. Das Ausscheiden in Wembley haftet an der aktuellen Belegschaft der deutschen Nationalmannschaft. Und wenn schon keine Revanche möglich ist, wäre ein Erfolg gegen den Vize-Europameister am Dienstagabend (20.45 Uhr/ ZDF) ein hilfreicher Tropfen Politur für das angekratzte Image der DFB-Elf.

Bundestrainer Hansi Flick fordert Intensität ein

BVB-Kapitän Marco Reus setzt nach einem Infekt gegen England aus

Ex-BVB-Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan winkt Platz in der Startelf

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.