Ex-BVB-Spieler Yarmolenko: In Dortmund hat mir nicht viel gefallen

Ukrainischer Nationalspieler

Nur ein Jahr dauerte das Intermezzo von Andrey Yarmolenko beim BVB. Im Nachhinein blickt der ukrainische Offensivspieler kritisch zurück auf seine Zeit in Dortmund.

Dortmund

, 09.09.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ex-BVB-Spieler Yarmolenko: In Dortmund hat mir nicht viel gefallen

Blickt kritisch zurück auf seine Zeit beim BVB: Andrey Yarmolenko. © dpa

Ex-BVB-Spieler Andrey Yarmolenko kann wieder lachen - hinter dem Ukrainer liegen schwierige Monate. Im Oktober 2018 zog sich der 29-Jährige im Liga-Spiel seines Klubs West Ham United gegen Tottenham Hotspur einen Achillessehnenriss zu. Es folgte eine rund neunmonatige Pause. Mitte Auguste feierte Yarmolenko seine Comeback, beim 2:0 gegen Norwich gelang ihm am 31. August sein erster Premier-League-Treffer seit dem 16. September 2018.

Yarmolenko: „Bei West Ham bin ich glücklich“

Im Interview mit dem ukrainischen Portal sport.ua blickt Yarmolenko kritisch auf seine Zeit bei Borussia Dortmund zurück. Im August 2017 war er von Dynamo Kiev zum BVB gewechselt - und erlebte eine äußerst schwierige Saison. Knapp zwölf Monate später ging es weiter zu West Ham United. „Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich Dortmund so schnell verlassen würde. Aber jetzt bin ich sehr froh, dass ich nach England gezogen bin. Bei West Ham bin ich glücklich.“

Ex-BVB-Spieler Yarmolenko: In Dortmund hat mir nicht viel gefallen

Beim 2:0-Sieg gegen Norwich gelang Yarmolenko sein erster Premier-League-Treffer seit knapp einem Jahr. © imago

Die Art des Abschieds missfiel Yarmolenko: „Ich bin kein Mädchen, das beleidigt ist. Aber die Art der Trennung gefiel mir nicht. In Dortmund hat mir nicht viel gefallen.“ Es gibt aber auch positive Erinnerungen: „Ich glaube, dass Borussia ein großartiger Verein ist und von den Spielern mit großem Respekt angegangen werden sollte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

BVB zieht positives Fazit zur Doku „Inside Borussia Dortmund“ - gibt es eine Fortsetzung?

Hellweger Anzeiger Klartext schwarzgelb

Günna vor Mönchengladbach: Die BVB-Abwehr ist in Drucksituationen am Rudern und Schludern

Meistgelesen