Ex-BVB-Profi Pulisic gegen Klopp: Kampf um die Champions League

Premier League

In der Bundesliga ruht der Ball, in der Premier League wird noch um die Qualifikation zur Champions League gekämpft. Mittendrin: Ex-BVB-Profi Christian Pulisic.

Dortmund

, 22.07.2020, 13:19 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ex-BVB-Profi Christian Pulisic will mit dem FC Chelsea auch in der nächsten Saison in der Champions League spielen.

Ex-BVB-Profi Christian Pulisic will mit dem FC Chelsea auch in der nächsten Saison in der Champions League spielen. © picture alliance/dpa

Auf der Insel rollt noch immer der Ball. Der FC Liverpool unter Jürgen Klopp hat sich zwar die Meisterschaft in der Premier League längst gesichert, dahinter ist das Feld aber noch eng. Ex-BVB-Profi Christian Pulisic kämpft mit dem FC Chelsea um die Qualifikation zur Champions League. Am Mittwochabend (21.15 Uhr) trifft er auf die Reds – und den ehemaligen Dortmund-Trainer. Der Ausgang der Partie wird auch zwei weitere Klubs interessieren.

Ex-BVB-Profi Pulisic und Chelsea kämpfen um die Königsklasse

Pulisic und der FC Chelsea stehen aktuell auf dem dritten Platz mit 63 Punkten, ManCity hat sich die Vizemeisterschaft mit 78 Punkten bereits gesichert – dafür sind aber Leicester City (4.) und Manchester United (5.) mit 62 Punkten in Lauerstellung. Ein Sieg gegen den FC Liverpool im vorletzten Spiel der Premier-League-Saison wäre für Pulisic und Chelsea ein wichtiger Schritt in Richtung Königsklasse.

Jetzt lesen

Die Blues dürften dabei Mut schöpfen aus der letzten Begegnung. Im FA-Cup besiegten sie ManU mit 3:1, könnten den Auftrieb für das Duell mit Klopps Liverpool nutzen. Pulisic schrieb am Dienstag bereits: „Fokus auf morgen.“ Dazu postete er bei Instagram ein Bild von sich bei einem Schuss. Die Botschaft ist klar, der Offensivakteur will gegen Liverpool punkten.

Premier League: Beim FC Liverpool ist die Luft raus

Für Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp und seinen FC Liverpool geht es um relativ wenig, in den letzten Spielen lassen sich allenfalls Prestigesiege einfahren. Die Liga ist gelaufen, die Meisterschaft gesichert – was sich auch in den Leistungen der vergangenen Tage widerspiegelte. Die Luft ist raus. Gut für Pulisic und den FC Chelsea.

Anders dürften das die direkten Verfolger sehen, die auf einen Liverpool-Sieg hoffen. Während Leicester City wichtige Punkte gegen die Tottenham Hotspurs (0:3) liegen gelassen hat, trifft Manchester United am Mittwochabend (19 Uhr) auf West Ham. Am letzten Spieltag kommt es sogar zum direkten Duell der beiden Chelsea-Verfolger, das Team von Ex-BVB-Profi Christian Pulisic trifft hingegen auf die Wolverhampton Wanderes (6., 59 Punkte).

Kampf um Champions-League-Plätze: Einfluss auf Sancho-Poker?

Der Kampf um die Champions-League-Plätze in der Premier League bietet aber noch weitere Brisanz. Manchester United buhlt weiterhin um die Dienste von BVB-Star Jadon Sancho (dessen Trikot zuletzte auf Schalke für Aufregung sorgte, wie Ruhr24.de berichtet). Borussia Dortmund hat die Karten auf den Tisch gelegt, eine verpasste CL-Quali dürfte ManU den Poker erschweren. Für alle Beteiligten geht es um ziemlich viel, wie Ruhr24.de berichet.

Christian Pulisic spielte ab 2015 in der Jugend des BVB, seit Januar 2016 gehörte er zum Profikader. Dort absolvierte er 127 Spiele, schoss 19 Tore und bereitete 26 weitere vor. Im Winter 2019 wechselte er für 64 Millionen Euro zum FC Chelsea, wurde noch ein weiteres halbes Jahr an Borussia Dortmund verliehen. Beim FC Chelsea kommt er auf bislang neun Tore und neun Vorlagen in 31 Pflichtspielen.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen