Erst Test, dann Training: So läuft die Leistungsdiagnostik beim BVB

dzBorussia Dortmund

Wer ist fit, wer benötigt spezielles Training? Vor dem Trainingsstart steht beim BVB wieder die Leistungsdiagnostik an. Mit neuen Zuständigkeiten. Ein Blick hinter die Kulissen.

Dortmund

, 02.08.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Buchstäblich auf Herz und Nieren geprüft werden die BVB-Profis, bevor sie am Montag wieder ins bekannte Fußballtraining einsteigen. Bereits während der Sommerpause mussten alle Spieler Dauerläufe absolvieren, die entsprechenden Auswertungen liegen vor. Bei der Ausdauer- und Leistungsdiagnostik am Sonntag wird der körperliche Ist-Zustand in verschiedenen Bereichen getestet. Mit den gesammelten Daten als Ausgangsbasis arbeiten dann Trainerteam, Athletik-Abteilung und der Performance Manager an der bestmöglichen Fitness und Belastbarkeit jedes Einzelnen.

Der BVB richtet sich in Brackel ein gut ausgestattetes Studio ein

Nach der zweiten Covid-19-Testreihe am Samstag stehen für die Borussen im Detail diverse Testreihen an. Durchgeführt wird die Diagnostik in den eigenen Räumlichkeiten am Trainingsgelände in Brackel, wo der BVB in den vergangenen Jahren ein nach trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten sehr gut ausgestattetes Studio und Versuchslabor eingerichtet hat. Als Experten holen sich die Schwarzgelben wie in den vergangenen Jahren die Analysten von „IQ Athletik“ aus Frankfurt ins Haus, die zusätzlich zu ihrer Expertise im Bereich Ausdauersport inzwischen neben dem BVB auch Eintracht Frankfurt, Darmstadt 98 oder den SV Wehen-Wiesbaden betreuen.

Jetzt lesen

Zusätzlich zur gewohnten Laktatmessung auf dem Laufband stehen auch wieder Kraftmessungen und Stabilitätstests an, auch die Schnelligkeit und die funktionelle Beweglichkeit werden geprüft. So erhalten die Sportwissenschaftler ein umfassendes Bild zum Leistungsstand der Profis und können individuelle Programme und Trainingsempfehlungen zusammenstellen, um an möglichen Defiziten und präventiv zu arbeiten. Die tägliche Dosis an Trainingsarbeit kann so relativ exakt eingeschätzt werden, und durch einen erneuten Test mit den aktualisierten Ergebnissen abgeglichen werden. Sprich: Was hat das Training gebracht?

Neues BVB-Kompetenzteam: Wieber, Wangler und Kolodziej

Neu verantwortlich im Kompetenzteam Athletik ist seit dieser Saison Johannes Wieber (47) als Nachfolger von Andreas Beck. Wieber kam vor einem Jahr vom FC Bayern München zum BVB, davor arbeitete er jahrelang für die U21 des DFB. Jetzt trimmt er federführend die Borussen, gemeinsam mit Florian Wangler (seit 2008 im Klub) und dem Performance Manager Matthias Kolodziej (seit 2018 dabei). Sie wachen mit Argusaugen über die Testreihen und die Ergebnisse. Neu im Team ist Reha-Trainer Dennis Morschel, der vom 1. FC Köln nach Dortmund kommt.

Jetzt lesen

Geplant ist dann von Montag an eine intensive Trainingswoche auf dem eigenen Gelände. „Dann werden die Jungs von der Leine gelassen, sie freuen sich schon darauf, wieder den Ball am Fuß zu haben“, sagte Sebastian Kehl, der Leiter der Lizenzspielerabteilung. Aus eigener Erfahrung wisse er, dass die Spieler die ganzen Läufe im Urlaub schnell satt hätten.

Nächste Phase der BVB-Vorbereitung startet in Bad Ragaz

Die nächste Phase der Vorbereitung wird dann im Trainingslager ab dem 10. August in Bad Ragaz in der Schweiz eingeläutet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen