Haaland als neuer BVB-Star? „Ich mag diesen Rummel“

Borussia Dortmund

Halb Europa wollte Erling Haaland verpflichten. Der BVB hat ihn bekommen. Mit Dortmund verfolgt er hohe Ziele. Der Rummel stört ihn nicht.

Marbella

, 10.01.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Haaland als neuer BVB-Star? „Ich mag diesen Rummel“

Verfolgt mit dem BVB große Ziele: Neuzugang Erling Haaland. © Kirchner-Media

In Marbella sprach Erling Haaland (19) über …


… seine Entwicklung in Salzburg: „Der Anfang war schwierig, die anderen Spieler waren mir um Längen voraus. Also habe ich viel und hart trainiert, körperlich und mental. Das hat sich gelohnt. Im vergangenen Sommer hatte ich eine viel bessere körperliche Verfassung und war bereit für den nächsten Schritt. Das Pressing-Spiel von RB Salzburg passte gut zu mir. Ich hatte super Fußballer um mich herum in Salzburg, ohne die ich nicht diese Entwicklung genommen hätte. Und Jesse Marsh ist ein fantastischer Trainer, er hat mein Spiel auf ein anderes Niveau gehoben.“


… den Druck durch den Haaland-Hype: Diese ganze Aufmerksamkeit ist kein Problem für mich. Ich bin immer mit beiden Beinen am Boden geblieben, das wird sich auch nicht ändern. Ich mag diesen Rummel. In großen Klubs ist der Druck auf die Spieler groß. Ich freue mich darauf.“

Haaland als neuer BVB-Star? „Ich mag diesen Rummel“

Das mediale Interesse an Erling Haaland ist enorm. © Kirchner-Media

… den BVB-Fußball: „Ich erwarte da keine Schwierigkeiten und denke, dass ich mich schnell anpassen kann. Da sind so viele beeindruckend gute Fußballer um mich herum, das macht es auch leichter. Ich erwarte viel von mir und kann es kaum erwarten, dass die Saison weitergeht.“


… seine bevorzugte Position: „Mein Lieblings-Spielsystem ist das, in dem ich gut klarkomme. In Molde habe ich alleine in der Spitze gespielt, in Salzburg mit einem zweiten Stürmer. Das wird kein Problem sein. Die Spielsysteme mögen verschieden sein, mein Ziel bleibt das gleiche: Ich will Tore schießen.“


… seinen Spielstil: „Ich wünsche mir, dass sich die Leute meine Spiele angucken und sich selbst ein Bild machen. Und ich will mich verbessern in allen Bereichen. Linker Fuß. Rechter Fuß. Kopfball. Positionsspiel. Alles.“


… die Bundesliga: „Eine starke Liga mit vielen guten Spielern. Hier wird schöner Fußball gespielt, das passt mir gut.“

Haaland als neuer BVB-Star? „Ich mag diesen Rummel“

Haaland hat seine Knieprobleme überwunden und ist wieder ins BVB-Mannschaftstraining eingestiegen. © Kirchner-Media

… seine Knieprobleme: „Das ist alles besser geworden. Ich kann trainieren und fühle mich wohl. Jetzt will ich spielen. Am liebsten schon am Samstag.“


… seine Entscheidung für den BVB:Die Verantwortlichen haben mir gezeigt, wie sehr sie mich haben wollten. Das hat mich überzeugt. Ich hatte vorab schon ein gutes Gefühl bei Borussia Dortmund, und als die Gespräche stattfanden, wurde das noch besser. Ich mochte den BVB schon immer. Da kommt sofort ein Grinsen in mein Gesicht.“


… seine Rolle als junger Spieler: „Zuerst muss ich gut trainieren und alles beim BVB kennenlernen. Aber der Klub hat mich ja nicht ohne Grund gekauft. Ich muss mich etwas anpassen - und dann geht’s los!“


… die Aussichten in der Bundesliga: „Ich erwarte ein enges Rennen bis zum Schluss. Da sind viele gute Mannschaften dabei in der Bundesliga. Wir haben auch eine starke Mannschaft. Wir werden sehen.“


… sein Deutsch: „Sehr gut.“

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einzelkritik
BVB-Neuzugang Haaland spielt sensationell - Akanji ist ein permanentes Sicherheitsrisiko
Meistgelesen