Endlich offiziell! Guerreiro verlängert beim BVB bis 2023

Borussia Dortmund

Die Kaugummi-Vertragsverlängerung von Raphael Guerreiro beim BVB ist endlich offiziell. Sportdirektor Michael Zorc ist zufrieden, der Spieler nimmt kurzfristige Ziele ins Auge.

Dortmund

, 17.10.2019, 14:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Endlich offiziell! Guerreiro verlängert beim BVB bis 2023

Raphael Guerreiro (l.) hat am Donnerstag seinen neuen Vertrag beim BVB unterschrieben. © BVB

Nach der Rückkehr von der Länderspielreise unterschrieb Guerreiro am Donnerstagmittag in der Geschäftsstelle seinen neuen Vertrag, der ihn bis 2023 an Borussia Dortmund bindet und mit einer deutlichen Gehaltserhöhung einhergeht. Die Verhandlungen hatten sich über Monate hingezogen.

Zorc: „ Guerreiro genießt eine hohe Wertschätzung“

„Raphael ist ein international erfahrener und technisch erstklassiger Fußballer, der flexibel auf mehreren Positionen einsetzbar ist und innerhalb unseres Kaders eine hohe Wertschätzung genießt“, erklärte Sportdirektor Michael Zorc.

Jetzt lesen

„Borussia Dortmund ist ein großartiger Verein, in dem ich mich - mit meiner Familie - seit drei Jahren sehr wohl fühle. Ich werde alles dafür tun, um unserer Mannschaft dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Am besten fangen wir am Samstag mit einem Heimsieg gegen Gladbach an.“

Guerreiro absolvierte bislang 61 Spiele für den BVB

Guerreiro wechselte im Sommer 2016 für rund zwölf Millionen Euro Ablöse vom FC Lorient zum BVB und absolvierte seitdem 61 Bundesliga-Spiele (zehn Tore) für die Schwarzgelben. Sein ursprünglicher Vertrag wäre im Sommer 2020 ausgelaufen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

Mitarbeiter, Vereinsheld, Fan: Norbert Dickel feiert sein Jubiläum als BVB-Stadionsprecher

Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball mit deutlicher Forderung vor der Mitgliederversammlung

Meistgelesen