Emre Can verpasst Sieg mit dem DFB – Ex-Dortmunder trifft gegen Akanji

Nations League

Kein guter Tag für die BVB-Nationalspieler. Emre Can verpasst mit dem DFB-Team ganz knapp den Sieg, Manuel Akanji unterliegt zudem mit der Schweiz – auch weil ein Ex-Dortmunder trifft.

Dortmund

, 03.09.2020, 23:02 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Nationalspieler Emre Can im Zweikampf Rodrigo Moreno (r.) von Spanien.

BVB-Nationalspieler Emre Can im Zweikampf Rodrigo Moreno (r.) von Spanien. © picture alliance/dpa

Neustart mit Licht und Schatten: In einem lange zähen Fußball-Klassiker hat die Nationalmannschaft gegen Spanien zum Start in die EM-Saison ein Achtungszeichen in letzter Sekunde verpasst. Trotz Führung kam die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw am Donnerstag nach fast zehn Monaten Auszeit beim Corona-Geisterspiel der Ex-Weltmeister zu einem 1:1 (0:0). Den Treffer von Timo Werner (51. Minute) glich Luis José Gayà (90.+6.) am Donnerstag in Stuttgart noch aus und verhinderte somit noch den ersten Pflichtspielsieg von Löw gegen Spanien.

BVB-Profi Emre Can spielt schwachen Rückpass

Löw klatschte bei den gelungenen Aktionen - er sah aber vor allem in der ersten Halbzeit auch Defizite. Die Spanier spielten mit hohem Pressing und provozierten Fehler in der Abstimmung zwischen Abwehr und Mittelfeld. Ein schwacher Rückpass von BVB-Profi Emre Can, der etwas überraschend anstelle von Matthias Ginter in der Innenverteidigung begann, führte zum Missverständnis zwischen dem aus seinem Tor herauseilenden Kevin Trapp und Süle. Gegen den gedankenschnellen Rodrigo konnte Trapp gerade so mit einer Grätsche am Strafraum klären (14.). Der zweite BVB-Profi im deutschen Kader, Julian Brandt, kam gar nicht erst zum Einsatz.

Jetzt lesen

Dafür war BVB-Verteidiger Manuel Akanji bei der Schweiz im Einsatz, musste aber eine Niederlage gegen die Ukraine hinnehmen. Erst traf der Ex-Dortmunder Andrej Yarmolenko in der 14. Minute zum 1:0, dann besorgte ManCitys Zinchenko in der 68. Minute den 2:1-Endstand. Zwischenzeitlich hatte der Ex-Frankfurter Haris Seferovic noch zum 1:1-Ausgleich (41.) getroffen.

Weitere BVB-Nationalspieler später im Einsatz

Weitere Dortmunder Nationalspieler sind zunächst am Freitag und Samstag im Einsatz. Erling Haaland trifft Freitag mit Norwegen auf Österreich (20.45 Uhr), am Samstag trifft Jadon Sancho mit England auf Irland (18 Uhr). Zudem kommt es zum BVB-Duell. Thomas Delaney trifft mit Dänemark auf die Red Devils aus Belgien (20.45 Uhr) mit Thomas Meunier, Axel Witsel und Thorgan Hazard. BVB-Profi Raphael Guerreiro spielt außerdem ebenfalls am Samstag noch mit Portugal gegen Kroatien (20.45 Uhr).

Lesen Sie jetzt