Emotionsloser Auftritt! Der BVB enttäuscht gegen Schalke auf ganzer Linie

Revierderby

Borussia Dortmund enttäuscht im Revierderby auf ganzer Linie. Das 0:0 ist noch die beste Nachricht aus BVB-Sicht. Die Diskussionen um Mannschaft und Trainer Favre gehen weiter.

Gelsenkirchen

, 26.10.2019, 17:43 Uhr / Lesedauer: 3 min
Emotionsloser Auftritt! Der BVB enttäuscht gegen Schalke auf ganzer Linie

Der BVB enttäuschte im Revierderby auf ganzer Linie. © dpa

Als Felix Brych nach 45 intensiven Minuten zur Pause pfiff, fühlte sich das 0:0 vor allem für die Königsblauen nicht als ein gerechtes Ergebnis an. Zwei Mal hatte das Aluminium für den BVB gerettet, der selbst nur eine richtige Chance herausgespielt hatte - ähnlich wie am Mittwoch in Mailand enttäuschte Borussia Dortmund gegen einen Gegner, der wie erwartet mit enormem Biss und viel Leidenschaft in dieses Spiel der Spiele ging.

Schalke läuft dem BVB den Rang ab

Jadon Sancho, ansonsten ein Ausfall in der ersten Hälfte mit vielen schlampigen Abspielen, einem schwachen Zweikampfverhalten und wieder mal keinen Dribblings, kam nach nur drei Minuten zentral vor dem Schalker Tor zu einer richtig guten Schusschance, Alexander Nübel musste sich strecken, parierte aber den etwas zu unplatziert auf sein Tor kommenden Ball.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 9. Spieltag: FC Schalke 04 - BVB 0:0

Die Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.
26.10.2019
/
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.© dpa

Der Auftakt war ordentlich, doch mit jeder Minute kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Schalke enorm aggressiv in den Zweikämpfen, störte Dortmunds Angriffsbemühungen mit hohem Einsatz, die Zweikampfquote von 57 Prozent gewonnenen Duellen zur Pause für die Borussia suggerierte eine Intensität bei Schwarzgelb, die optisch nicht erkennbar war.

Hummels überzeugt in der BVB-Abwehr

Es war Mats Hummels, der im Dortmunder Abwehrzentrum alle Brände löschte. Enorm aufmerksam, vorausahnend und energisch in der Zweikampfführung stopfte der Rückkehrer so manche Lücke im Dortmunder Abwehrverbund, Bei Sanes Kopfball an die Unterkante der Latte (28.) und Serdars Schuss an den Innenpfosten (34.) hatte Dortmund Glück.

In der von Lucien Favre auf fünf Positionen veränderten Startelf war die Verunsicherung deutlich zu spüren. Die Wechsel, die Favre vornahm, konnte man so erwarten. Kapitän Reus kehrte zurück, Mario Götze rutschte ebenso ins Team wie auf den beiden Außenverteidiger-Positionen Lukasz Piszczek und Raphael Guerreiro. Der fünfte Wechsel fand im Tor statt: Roman Bürki fehlte erkrankt, Marwin Hitz kam zu seinem dritten Bundesliga-Einsatz in dieser Saison.

BVB lässt Mut und Leidenschaft vermissen

Den mit dem Ball am Fuß nicht immer sattelfesten Alexander Nübel prüfte der BVB allerdings kein weiteres Mal. Viele Angriffsbemühungen wurden ein Opfer der ungenauen Pass-Staffetten, mit Mut und Leidenschaft griff die Borussia viel zu selten an, so dass die Königsblauen immer eine Überzahl gegen den Ball erlaufen konnten.

Kurz vor der Pause wäre die gehemmt wirkende Borussia fast noch bestraft worden, als Suat Serdar den wieselflinken Rabbi Matondo auf die Reise schickte. Vor Hitz rutschte dem Engländer dann aber das Herz in die Hose, sehr spät kam dann noch ein Abseitspfiff, der alle erstaunte.

Ein schwacher, emotionsloser Auftritt des BVB

„Mit jeder Faser“ solle sich die Mannschaft auf dieses spezielle Spiel einlassen, hatte Michael Zorc gefordert, davon blieb der BVB bis zur Pause aber weit entfernt. Es war erneut ein schwacher, ein zum Teil auch emotionsloser Auftritt.

Und Schalke spürte, dass da mehr möglich war. Guido Burgstaller setzte sich im Kopfball energisch durch, Guerreiro rettete auf der Linie (47.), ein schöner Schlenzer des ansonsten sehr fehlerbehafteten Achraf Hakimi bedeutete zumindest ein kleines Lebenszeichen der Borussia (53.). Sehr früh für seine Verhältnisse reagierte Favre und ersetzte den ungefährlichen Götze durch Thorgan Hazard (57.).

BVB-Passquote sackt ab

Der war kaum zwi Minuten auf dem Feld, als ihm nach einer Flanke von Oczipka im eigenen Strafraum der Ball an die Hand sprang - zum Leidwesen der Schalker schaute sich Schiedsrichter Felix Brych die Szene nicht noch einmal an (59.).

Das Dortmunder Spiel verharrte bis in die Schlussphase auf einem enttäuschenden Niveau. Bei Ecken brannte es lichterloh im BVB-Strafraum, Schalke blieb bissiger in den direkten Duellen. Haarsträubende Ballverluste luden die Königsblauen zudem zu Kontern ein - Matondo vergab die nächste gute Schusschance (69.). Die Dortmunder Passquote war mittlerweile auf unter 80 Prozent abgesackt.

Erst spät raffte sich der BVB dann aber doch noch einmal auf. Sanchos Schuss war noch kein Problem für Nübel (72.), beim Gastgeber ließen die Kräfte dann merklich nach. Das Übergewicht in Richtung Schalker Tor war plötzlich da, und die Borussia fightete endlich auch. Chancen gab es aber bis in die Nachspielzeit hinein nicht mehr, als Mutmacher taugte das Revierderby allenfalls für die Königsblauen.

BVB hat nur zwei Punkte Rückstand auf die Bayern

Beim BVB werden die Diskussionen um Mannschaft und Trainer Lucien Favre nach einer erneut enttäuschenden Leistung weitergehen. Dass der Rückstand auf Spietzenreiter Bayern München lediglich zwei Punkte beträgt, ist dabei nur ein kleiner Trost.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

Lucien Favre ist nicht das größte BVB-Problem - die Frage ist, ob er die Lösungen hat