Der BVB ist wieder da! Die Mannschaft liefert Siege und Spektakel, die Fans stehen hinter ihr. Kann Borussia Dortmund Deutscher Meister werden? Jürgen Koers kommentiert.

Dortmund

, 07.10.2018, 19:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Puls schoss bei Trainer Lucien Favre „auf 180“, wie er sagte, als er sich im Kabinengang auf die Brust klopfte. Zu Füßen der Gelben Wand zu arbeiten, in diesem Tollhaus, das war mit ein Grund für diesen Fußball-Enthusiasten, beim BVB einzuschlagen. Spiele von Borussia Dortmund wieder zu einem Sehnsuchtsort zu machen, einer der Aufträge an ihn.

Beide Gesichter gezeigt

Anzeige


Am Samstag legten die Schwarzgelben ein Spiel hin, für das man Fußball lieben muss, für das man ins Stadion geht. Der BVB ist wieder da, die Mannschaft liefert Siege und Spektakel weit über das Erwartbare hinaus, die Fans stehen hinter ihr. Und unweigerlich, vollkommen berechtigt, taucht die Frage auf, ob die Borussia in dieser Saison Deutscher Meister werden kann. Beantwortet mit einer Gegenfrage: Warum nicht?

Umfrage

Trauen Sie dem BVB in der Saison 18/19 den Meistertitel zu?

349 abgegebene Stimmen

Grundsolide Defensive, unaufhaltsame Offensive - Favres Mannschaft hat beide Gesichter gezeigt in den ersten zehn Pflichtspielen. Beides hat genügt, um (fast) alle Gegner in Schach zu halten. An der Balance beider Komponenten wird der Trainer arbeiten.

Stabil und stimmig

Nach den ersten Eindrücken gibt es wenig Zweifel, dass es ihm gelingen wird. Seine Mannschaft ist zwar jung und neu zusammengestellt, zeichnet sich aber durch Leistungsbereitschaft, Siegermentalität und hohe Qualität aus.Ein Team, dem man zutraut, bis zum Ende um den Titel mitzuspielen.

Denn die Mannschaft, und das ist anders als vor einem Jahr, wirkt in sich stabil und stimmig. Der Trainer ist erfahren und unverdächtig, sich durch Lobhudeleien vom Weg abbringen zu lassen. Wenn dann die Konkurrenz Fehler macht, darf sich der BVB eingeladen fühlen. Sie wollen ja sowieso jedes Spiel gewinnen. Und dann schauen, was dabei herauskommt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
BVB-Boss Watzke vor dem Topspiel gegen Leipzig: In Dortmund muss man erst einmal etwas holen
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou steht sinnbildlich für Borussia Dortmunds Aufschwung