Diagnose liegt vor! Der BVB muss vorerst auf Julian Brandt verzichten

Borussia Dortmund

Der BVB muss vorerst ohne Julian Brandt auskommen. Der Mittelfeldspieler hat sich beim Spiel in Leverkusen verletzt - jetzt liegt die Diagnose vor.

Dortmund

, 09.02.2020, 14:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Diagnose liegt vor! Der BVB muss vorerst auf Julian Brandt verzichten

Muss vorerst pausieren: BVB-Mittelfeldspieler Julian Brandt. © imago / Team 2

Doppelt unangenehme Rückkehr für Julian Brandt zu seinem Ex-Klub Leverkusen: Der Mittelfeldspieler hat sich bei der 3:4-Niederlage im Bundesliga-Topspiel einen Anriss des Außenbandes im rechten Sprunggelenk zugezogen und fällt vorerst aus.

Brandt fehlt dem BVB im Heimspiel gegen Frankfurt

Der 23-Jährige hatte sich die Verletzung bereits in der Anfangsphase in einem Zweikampf mit Lars Bender zugezogen, biss aber bis zur Halbzeit auf die Zähne. Zum zweiten Durchgang ersetzte ihn Youngster Giovanni Reyna.

Jetzt lesen

Brandt, so teilte der BVB am Sonntagmittag via Twitter mit, wird in jedem Fall das Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Freitag (20.30 Uhr) verpassen. Auch hinter seinem Einsatz in der Champions League gegen Paris (18. Februar, 21 Uhr) steht ein Fragezeichen.

Reus kehrt beim BVB frühestens Anfang März auf den Platz zurück

Auch Marco Reus wird in beiden Partien nicht zur Verfügung stehen. Der Kapitän hat sich beim Pokal-Spiel in Bremen eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zugezogen und soll frühestens Anfang März wieder ins Training einsteigen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Lob von allen Seiten! BVB-Youngster Reyna feiert traumhaftes Debüt in der Champions League
Meistgelesen