Deutschlands Nico Schlotterbeck und Englands Mason Mount (l) kämpfen um den Ball.
BVB-Neuzugang Nico Schlotterbeck und das DFB-Team müssen sich noch verbessern. © picture alliance/dpa
Borussia Dortmund

DFB-Team und BVB-Neuzugang Schlotterbeck gefragt: Remis gegen England zeigt Defizite auf

Die DFB-Auswahl steigert sich beim 1:1 gegen England. Doch die Partie zeigt auch auf, woran die Nationalmannschaft noch arbeiten muss. Das gilt auch für BVB-Neuzugang Nico Schlotterbeck.

Mit etwas Abstand zur Partie dosierte Nationalspieler und Neu-BVB-Profi Nico Schlotterbeck (22) das Risiko bedachter. Während der Innenverteidiger auf dem Platz wieder einmal forsch, mutig – und leider mit Fehlern – gegen den Vize-Europameister England sein großes Zutrauen in sein fußballerisches Können demonstriert hatte, wählte er im Anschluss den stillen Abgang.

BVB-Neuzugang Schlotterbeck verursacht Elfmeter – Bundestrainer ist gnädig

DFB-Team um BVB-Neuzugang Schlotterbeck muss sich noch verbessern

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.