Das sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc zum Trubel um Youngster Jadon Sancho

Borussia Dortmund

Michael Zorc äußert sich zu den angeblichen Verfehlungen von BVB-Star Jadon Sancho vor dem Spiel in Barcelona und spricht auch über einen möglichen Wechsel des Engländers in der Winterpause.

Dortmund

, 29.11.2019, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc zum Trubel um Youngster Jadon Sancho

Jadon Sancho erlebt aktuell keine leichten Zeiten beim BVB. © Guido Kirchner

BVB-Offensivmann Jadon Sancho soll laut einem Bericht des WDR vor dem Champions-League-Spiel in Barcelona sowohl beim Frühstück als auch beim Anschwitzen und der Teambesprechung gefehlt haben. „Das ist so nicht ganz richtig“, kommentierte Sportdirektor Michael Zorc am Freitagmittag auf der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel gegen Hertha.

„Wir haben das intern schon längst besprochen, mit Jadon persönlich und mit der Mannschaft“, erklärte Zorc, „das Thema ist abgehakt und erledigt.“ Der BVB-Sportdirektor habe „nach vielen Gesprächen“ mit Sancho und seiner Agentur auch nicht den Eindruck, dass der Engländer Dortmund im Winter verlassen wolle.

Sancho wurde schon einmal von Borussia Dortmund suspendiert

Nicht zum ersten Mal gibt es Wirbel um Jadon Sancho beim BVB. Schon Mitte Oktober, vor der Bundesliga-Partie gegen Borussia Mönchengladbach, suspendierte der Verein den Flügelspieler, nachdem er zuvor verspätet von der englischen Nationalmannschaft zurückgekehrt war. Obendrauf gab es eine 100.000-Euro-Geldstrafe.

Das sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc zum Trubel um Youngster Jadon Sancho

Hans-Joachim Watzke und Jadon Sancho beim Spiel in Barcelona. © Guido Kirchner

Im Topspiel-Debakel gegen den FC Bayern München nahm BVB-Trainer Lucien Favre Sancho bereits nach 36 Minuten vom Feld und begründete die Auswechslung damit, dass Sanchos Auftritt einfach „nicht gut genug“ war.

Doch damit nicht genug, am vergangenen Wochenende hatte „The Athletic“ aus England berichtet, Sancho fühle sich beim BVB derzeit als Sündenbock abgestempelt und „gedemütigt“.

Sportlich ist der BVB weiterhin auf Sanchos Leistungen angewiesen

Bei allem Ärger über Sanchos Verhalten, kann Borussia Dortmund nur schwer auf seine sportliche Qualität verzichten. In der Bundesliga erzielte der Engländer in zehn Partien vier Tore und bereitete sieben weitere vor. Damit ist er mit Abstand der beste Scorer im schwarzgelben Trikot. Es folgen Thorgan Hazard (ein Tor, sechs Vorlagen) und Marco Reus (sechs Tore, eine Vorlage)

Das sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc zum Trubel um Youngster Jadon Sancho

Die sportlichen Leistungen von Jadon Sancho in der Bundesliga sind weiterhin gut. © deltatre

Und auch nach seiner Einwechslung im Spiel gegen den FC Barcelona zeigte Sancho, zu welchen Leistungen er in der Lage ist. Zunächst sorgte er mit seinem Ehrentreffer noch einmal kurzzeitig für Hoffnung im BVB-Lager, wenig später traf er die Latte.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Warum BVB-Spieler Thorgan Hazard sportlich endlich in Dortmund angekommen ist
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Von der Diva zum Zauberer: Die bemerkenswerte Wandlung des Jadon Sancho beim BVB