Corona-Krise: BVB-Spieler verzichten auf Teile ihrer Gehälter

Borussia Dortmund

Die Spieler von Borussia Dortmund verzichten wegen der Corona-Krise ab sofort auf einen Teil ihrer Gehälter – und setzen ein Zeichen für die 850 Mitarbeiter des BVB.

Dortmund

, 24.03.2020, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Corona-Krise: BVB-Spieler verzichten auf Teile ihrer Gehälter

Die BVB-Spieler verzichten zum Teil auf ihr Gehalt. © Kirchner-Media

Am Montag hatten die BVB-Verantwortlichen mit der Mannschaft verschiedene Modelle eines möglichen Gehaltsverzichts diskutiert, am Dienstag folgte die schnelle Umsetzung: Borussia Dortmunds Spieler verzichten ab sofort auf Teile ihres Gehalts – und folgen damit der sportlichen Leitung, der Geschäftsführung und dem Trainerstab um Cheftrainer Lucien Favre.

Gehaltsverzicht wegen Coronavirus-Krise: BVB-Profis ziehen mit

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke wertet den Gehaltsverzicht der Spieler in einer Vereinsmitteilung „als wertvolles Zeichen der Solidarität sowohl nach außen als auch an unsere 850 Mitarbeiter“.

Wie die Spieler verzichten auch die Verantwortlichen des Klubs sowie der Trainerstab auf Teile ihrer Gehälter. In Summe spart der BVB laut eigener Aussage so einen zweistelligen Millionenbetrag ein, der „dabei helfen wird, den BVB als einen der größten Arbeitgeber Dortmunds während der Corona-Krise abzusichern und zu schützen“, wie es in der offiziellen Klub-Mitteilung heißt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt