BVB will in Mainz nachlegen Ein Rückkehrer, ein Wackelkandidat – und wer ersetzt Bellingham?

17:05 Jetzt ansehen

Nach dem furiosen Auftakt beim 4:3 (2:2) gegen den FC Augsburg geht es für Borussia Dortmund in der Bundesliga Schlag auf Schlag weiter. Am Mittwoch (18.30 Uhr, live auf Sky) steht die Partie beim FSV Mainz 05 auf dem Programm.

BVB-Trainer Terzic: „Viele Themen mitgenommen“

„Wir haben gegen Augsburg viele Themen mitgenommen, die wir abstellen müssen. Das haben wir auch direkt besprochen. Es war ein Mix aus Selbstkritik und Freude über die drei Punkte“, sagte Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz am Dienstagmittag.

Auswärts tut sich der BVB in dieser Saison enorm schwer. „Das ist uns bewusst, das ist ein Thema, dass wir mit der Mannschaft besprechen. Wir haben auch sehr viele Gegentore kassiert. Trotzdem versuchen wir, von der Herangehensweise gar nicht viel anders zu machen. Aber wir müssen uns in diesem Bereich natürlich verbessern“, so Terzic.

BVB in Mainz: Can zurück, Reus wackelt

Zum Personal: Emre Can steht wieder zur Verfügung. Bei Marco Reus soll das Abschlusstraining Aufschluss geben, ob der Kapitän nach zehntätiger Zwangspause aufgrund eines Infekts in den Kader zurückkehrt. Schwer wiegt der Ausfall von Jude Bellingham, der nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt ist. „Jude ist in beide Richtungen extrem wichtig und wir werden ihn am Mittwoch natürlich vermissen. In Mainz werden wir den Job ohne ihn erledigen“, erklärte Terzic. Die Alternativen heißen Mahmoud Dahoud und Giovanni Reyna.

Über die gegen Augsburg sehr offensiv ausgerichtete 4-1-4-1-Formation sagte der BVB-Trainer: „Dieses System haben wir in der Vergangenheit recht häufig gespielt. Das ist absolut nichts Neues für uns. Aber die Interpretation, wie wir die Positionen besetzen, haben wir uns immer offen gehalten. Über diese Dinge machen wir uns Gedanken. Wir müssen das System mit Leben füllen, das ist uns viel wichtiger.“


UNSER LIVE-TICKER ZUM NACHLESEN:

12.53 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet.

12.52 Uhr: Edin Terzic über Marco Reus:
„Ich finde es gar nicht verkehrt, dass ihn seine sportliche Zukunft beschäftigt. Aber wichtig ist, dass es ihn nicht belastet und diesen Eindruck habe ich nicht. Die anderen Themen werden wir zeitnah besprechen.“

12.50 Uhr: Edin Terzic über Verstärkungen: „
Zu Gerüchten habe ich mich noch nie geäußert. Ich bin glücklich, dass wir super viele Jungs zurück haben, auch wenn ein paar noch Rückstand haben. Wir wollen das Maximum aus den Spielern rausholen, die jetzt bei uns in der Kabine sitzen.“

12.48 Uhr: Edin Terzic über das 4-1-4-1-System:
„Wir machen uns darüber Gedanken, aber das System haben wir in der Hinrunde schon sehr häufig gespielt. Das ist nichts Neues. Die Interpretation haben wir uns offen gehalten. Das Wichtigste ist aber, das Ganze mit Leben zu füllen.“

12.46 Uhr: Edin Terzic über Youssoufa Moukoko:
„Die Vertragsverlängerung war zwischen uns kein Thema, ihn hat es aber natürlich beschäftigt. Er ist glücklich, dass er hier ist und wir hoffen, dass er sich weiterhin gut entwickelt.“

12.43 Uhr: Edin Terzic über die Standards:
„Die Wichtigkeit von Standardsituationen ist weltweit bekannt. Mainz erzielt mehr als ein Drittel aller Tore durch Standards. Wir sind auf einem richtig guten Weg. Es ist wichtig, dass die Zonen und die Disziplin konstant passen. Und das größte Thema war die Qualität der Bälle, da haben wir zu viel verschenkt. Wir haben uns in der Pause jede einzelne Standardsituation angeschaut und unsere Schlüsse gezogen. Nahezu jeden Tag haben wir daran gearbeitet, aber wir sind noch immer nicht glücklich.“

12.40 Uhr: Edin Terzic über Sebastien Haller und Jude Bellingham:
„Wir schauen bei Seb von Tag zu Tag, aber er fühlt sich immer wohler. Wann er bereit für die Startelf ist, werden wir sehen. Gegen Mainz wird er dennoch sicher eine wichtige Rolle spielen. Jude ist ein extrem wichtiger Spieler für uns und wir werden ihn natürlich vermissen, aber das ist die Aufgabe eines guten Kaders. In Leverkusen wird er wieder eine tragende Rolle tragen, aber morgen müssen wir den Job ohne ihn erledigen.“

12.39 Uhr: Edin Terzic über das Personal:
„Mateu Morey und Thomas Meunier stehen noch nicht zur Verfügung. Jude Bellingham wird durch seine fünfte Gelbe Karte fehlen. Dafür ist Emre Can wieder einsatzfähig, bei Marco Reus müssen wir noch schauen. Jamie und Seb haben die Trainingseinheiten mit absolviert und machen auf uns einen sehr guten Eindruck.“

12.37 Uhr: Edin Terzic über die Auswahl in der Innenverteidigung:
„Wir sind sehr glücklich, dass wir in dieser Situation sind. Nico und Mats haben es in den Vorbereitungsspielen einen Tick besser gemacht und deshalb haben wir uns für sie entschieden. Niklas hat eine richtig gute Reaktion gezeigt und richtig gut trainiert. Das ist genau das, was wir wollen.“

12.35 Uhr: Edin Terzic über die Auswärtsschwäche:
„Wer sich die Spiele im Pokal und in der Champions League anschaut, der sieht, dass wir da durchaus erfolgreich waren. Auch wenn uns die Bilanz bewusst ist. Das sind Themen, die wir besprechen. Wir versuchen auswärts nichts anders zu machen und wollen uns nun verbessern.“

12.33 Uhr: Edin Terzic über Jamie Bynoe-Gittens:
„Ich kenne Jamie nun schon eine Weile und er ist ein fantastischer Junge. In den letzten Monaten konnte er leider nicht auf dem Trainingsplatz stehen, hat aber jeden Tag gearbeitet. Er wollte noch stabiler werden für die Zukunft. Das war eine Trainingsgruppe mit Mo Dahoud. Wie gut er uns tut, hat er uns am Sonntag nach der Einwechslung gezeigt. Seine Fähigkeiten haben uns gefehlt, er hat sich deutlich weiterentwickelt.“

12.32 Uhr: Edin Terzic über die Stimmung im Team:
„Man hat gemerkt, dass es ein Mix aus Selbstkritik und Freude über den gelungenen Start war. Wir haben uns die drei Punkte vorgenommen und das auch geschafft, aber wir haben auch Themen mitgenommen, die wir dringend abstellen müssen.“

12.30 Uhr: Die Pressekonferenz beginnt.

12.20 Uhr:
Zu Gast in Mainz möchte der BVB den zweiten Sieg des Jahres einfahren und weiter in der Tabelle nach oben schauen. Nach dem spektakulären 4:3-Erfolg gegen Augsburg gibt es allerdings einige Baustellen.


12.15 Uhr: Herzlich willkommen in unserem Live-Ticker. Die BVB-Pressekonferenz mit Edin Terzic vor dem Spiel beim FSV Mainz 05 beginnt in 15 Minuten.