BVB-Verteidiger Mats Hummels steht auf Olympia-Liste - Rückkehr ins DFB-Team möglich?

Nationalmannschaft

BVB-Verteidiger Mats Hummels könnte ein Comeback im DFB-Trikot feiern. Sein Name ist auf einer Liste aufgetaucht - sicher ist seine Rückkehr aber nicht.

Dortmund

, 15.01.2020, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Verteidiger Mats Hummels steht auf Olympia-Liste - Rückkehr ins DFB-Team möglich?

Mittlerweile ein ungewohntes Bild: BVB-Verteidiger Mats Hummels im Trikot der deutschen Nationmalmannschaft. © dpa

BVB-Innenverteidiger Mats Hummels könnte sein Comeback im DFB-Team feiern. Zusammen mit Thomas Müller vom FC Bayern München ist er einer der ältesten Spieler, dessen Name der Nationalen Anti Doping Agentur (Nada) vorgelegt wurde – zwecks Einsatz bei den Olympischen Spielen in Tokio im Sommer.

U21-Bundestrainer Stefan Kuntz bestätigte, dass Hummels auf der rund 50 Spieler umfassenden Longlist des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) steht.

Mats Hummels wurde vom DFB der NADA gemeldet

„Hier wurden in den letzten Tagen ja bereits einige Kandidaten genannt, wie zum Beispiel Maxi Arnold, Davie Selke, Maxi Eggestein, Sandro Wagner oder Max Kruse, die unter anderem der NADA gemeldet wurden, genauso wie beispielsweise Thomas Müller und Mats Hummels über ihre Zugehörigkeit zur A-Nationalmannschaft“, wird Kuntz in einer Pressemitteilung des DFB zitiert. „Aber die drei älteren Spieler werden unser letztes Puzzleteil sein“, so Kuntz, der zunächst die jüngeren Spieler bevorzugen möchte.

Ein Comeback von BVB-Innenverteidiger Mats Hummels im DFB-Trikot ist damit zwar nicht ausgeschlossen, aber auch nicht zu 100 Prozent gesichert. Zumal dem BVB ein Einsatz von Hummels bei den Olympischen Spielen wohl kaum in die Planung passen dürfte.

Hummels würde dem BVB im Falle einer DFB-Nominierung fehlen

Borussia Dortmunds Abwehrchef würde in diesem Fall nämlich einen Großteil der Sommervorbereitung verpassen, der BVB ist aber gerade auf ihn angewiesen. Auch ist er mit 31 Jahren verletzungsanfälliger bei großen Turnieren. Gewissheit darüber wird es in ein paar Monaten geben. „Die finale Nominierung erfolgt dann erst im Juni“, so Kuntz.

Jetzt lesen

Hummels absolvierte 5870 Spielminuten in 70 Spielen für die DFB-Auswahl, lief zudem 21-mal für die deutsche U21-Nationalmannschaft auf. Sein größter Erfolg mit dem Adler auf der Brust war der Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Nach der WM in Russland und dem Umbruch in der Nationalmannschaft wurde er von Bundestrainer Joachim Löw nicht mehr berücksichtigt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Emre Can zum BVB? Das spricht für und gegen den Transfer des Defensivakteurs
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Zorc will BVB-Euphorie um Haaland nutzen: Haben in dieser Saison schon genug gebremst