Medizincheck bestanden: BVB-Verteidiger Akanji vor Transfer zu Manchester City

Manuel Akanji lächelt.
BVB-Verteidiger Manuel Akanji steht vor einem Wechsel zu Manchester City. © IMAGO/Kirchner-Media
Lesezeit

Seit Beginn der Vorbereitung spielt Manuel Akanji sportlich keine Rolle mehr bei Borussia Dortmund. Nachdem der Schweizer im Frühjahr ein Angebot zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen hatte, standen die Zeichen auf Trennung. Weil Trainer Edin Terzic perspektivisch nicht mit dem Verteidiger planen konnte, setzte er ihn in den bisherigen Pflichtspielen auch nicht ein. Nun steht der Abschied des Schweizers kurz bevor, ein Transfer zum englischen Meister Manchester City ist so gut wie perfekt.

Manuel Akanji hat den Medizincheck bei Manchester City bestanden

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten fehlte Manuel Akanji schon beim Training am Dienstag, der Schweizer hatte sich bereits auf den Weg Richtung Manchester gemacht. Am Mittwoch soll der Schweizer nun laut der chweizer Tageszeitung „Blick“ den Medizincheck bestanden haben, noch am Abend sollte die Unterschrift bei Manchester City folgen. Die offizielle Bestätigung wird für Donnerstagvormittag erwartet.

Zuerst hatte das englischsprachige Portal „The Athletic“ über das Interesse des englischen Meisters berichtet. Der neureiche Klub und Borussia Dortmund sollen sich auf eine Ablösesumme von rund 18 Millionen Euro plus eventuelle Bonuszahlungen in Höhe von zwei Millionen Euro geeinigt haben.

Schnelles Wiedersehen: Akanji trifft in der Champions League auf den BVB

Akanjis Vertrag bei der Borussia Dortmund läuft im kommenden Sommer aus. Als Ersatz hat Dortmund bereits Nationalspieler Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg verpflichtet. In Manchester wird es dann zum Wiedersehen von Akanji und Erling Haaland, der den BVB ebenfalls in Richtung City verlassen hat, und in der Gruppenphase der Champions League zum direkten Aufeinandertreffen mit den Ex-Kollegen kommen.