BVB-Verletztenmisere: Update zu Hazard – Kobel fällt wochenlang aus

Thorgan Hazard wird von Edin Terzic abgeklatscht.
Musste gegen Kopenhagen früh runter: Thorgan Hazard. © IMAGO/Team 2
Lesezeit

Die Verletzungsmisere des BVB spitzt sich zu. Nun hat es auch Gregor Kobel erwischt. Der Torhüter fällt wegen eines Muskelfaserrisses aus und dürfte damit die Partien bis zur Länderspielpause (Kopenhagen, Leipzig, Manchester City, Schalke) verpassen. Gegen den FC Kopenhagen war daher Sommer-Neuzugang Alexander Meyer zwischen die Pfosten gerückt. Auf der Dortmunder Bank saß Luca Unbehaun. „Das hat uns jetzt nicht gefreut. Heute Vormittag kam die Meldung, dass er sich einen Muskelfaserriss zugezogen hat“, erklärte Trainer Edin Terzic bei Prime Video.

Frühe Auswechslung: Muskuläre Probleme bei Thorgan Hazard

Kobel gehört seit seiner Verpflichtung im vergangenen Sommer zu den konstantesten Borussen und zeigte auch zu Beginn der neuen Saison überzeugende Leistungen in Serie. Daher ist der Ausfall besonders bitter. Nun ist Meyer gefordert, der in der Sommerpause vom Zweitligisten Jahn Regensburg zum BVB gewechselt ist – und noch ohne Bundesligaeinsatz ist. Am Samstag in Leipzig dürfte er sein Debüt feiern.

Thorgan Hazard im Zweikampf.
BVB-Offebsivspieler Thorgan Hazard (r.) musste gegen Kopenhagen früh ausgewechselt werden. © imago / Eibner

Und damit nicht genug: Nach gut 20 Minuten musste Thorgan Hazard gegen Kopenhagen aufgrund muskulärer Probleme ausgewechselt werden. Ihn ersetzte Giovanni Reyna. Eine genaue Diagnose steht zwar noch aus, nach Informationen der Ruhr Nachrichten wird der Belgier dem BVB am Wochenende im Spiel gegen RB Leipzig allerdings nicht zur Verfügung stehen.

Umso größer ist die Hoffnung bei den BVB-Verantwortlichen, dass in Karim Adeyemi und Donyell Malen zwei Flügelspieler zurückkehren. Beide fehlten noch beim Champions-League-Auftakt gegen Kopenhagen.