BVB-Trainer Favre über Götze: Das muss man akzeptieren können

Borussia Dortmund

Favre und Götze - das ist bei Borussia Dortmund eine spezielle Beziehung. Vor dem Spiel gegen Mailand lobt der Schweizer seinen Spieler und spricht über das fehlende Gleichgewicht im BVB-Spiel.

Dortmund

, 04.11.2019, 11:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Trainer Favre über Götze: Das muss man akzeptieren können

Mario Götze (r.) und Lucien Favre - eine spezielle Beziehung beim BVB. © Kirchner/Christopher Neundorf

„Ich weiß, dass Mario Götze ein Idol in Deutschland ist. Er hat das Tor zum WM-Titel geschossen. Es ist klar, dass so etwas in den Köpfen bleibt“, erklärte Favre im Interview mit „Spox“ und „DAZN“. „Er ist ein sehr guter Spieler, aber er hat im letzten Jahr ab Oktober sehr regelmäßig gespielt. Manchmal kommt so etwas vor, es gibt überall Konkurrenz. Das muss man akzeptieren können. Konkurrenz kann Auftrieb verleihen.“

Der BVB befindet sich auf der Suche nach dem Gleichgewicht

Seit Lucien Favre im Sommer 2018 das Traineramt beim BVB übernommen hat, pendelt Götze zwischen Ersatzbank und Starelf hin und her. Im System Favre kommt der 27-Jährige in der Regel als „falsche Neun“ zum Einsatz.

Favre sprach zudem über aktuellen Probleme im Dortmunder System: „Wir haben immer sehr offensiv Fußball gespielt. Wie spielen quasi ein 4-4-2, aber es war manchmal mehr ein 4-2-4 mit extrem offensiven Außen. Wir sind trotzdem immer ein wenig auf der Suche nach dem Gleichgewicht und werden weiter daran arbeiten."

Favre will immer die positive Sichtweise einnehmen

Als Trainer müsse man trotz schwieriger Phasen immer eine positive Sichtweise einnehmen. „Wenn du als Trainer ein Schwarzmaler bist“, erklärte Favre, „dann wirst du nicht lange Trainer sein. Auch dann, wenn man ein schlechtes Ergebnis einfährt, muss man das Positive daraus ziehen. Selbstverständlich muss man auch die weniger positiven Sachen korrigieren. Denn sonst kommt man in keinem Beruf weiter."

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund

Der „Ist-Zustand“ des BVB: Das sind die Baustellen bei Borussia Dortmund

Meistgelesen