BVB-Sportdirektor Michael Zorc: „Das ist die richtige Reihenfolge“

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund geht als haushoher Favorit ins Heimspiel gegen Schlusslicht Mainz. Edin Terzic nimmt die BVB-Profis in die Pflicht, Michael Zorc sieht eine neue Qualität der Mannschaft.

Dortmund

, 14.01.2021, 13:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für Borussia Dortmund geht es am Samstag (15.30 Uhr, live auf Sky) gegen Tabellenschlusslicht FSV Mainz 05. BVB-Trainer Edin Terzic will sich von dem Tabellenplatz der Rheinhessen aber nicht täuschen lassen, sagte er am Donnerstag bei der Pressekonferenz. Der Mainzer Auftritt gegen die Bayern (2:5 nach 2:0 Führung) sei eine Warnung für seine Mannschaft. Noch mehr aber das letzte Heimspiel gegen die 05er, das der BVB im Juni mit 0:2 verloren hatte.

BVB will durchwachsene Heimbilanz gegen Mainz aufbessern

Am Samstag gelte es auch die bislang durchwachsene Heimbilanz zu bereinigen, merkte Terzic an und betonte in diesem Zusammenhang auch noch mal die Bedeutung des „richtungsweisenden Monats Januar“. In diesem habe man die ersten richtigen Schritte gemacht. Gegen Mainz gelte es aber nun, an die Leistung aus dem Leipzig-Spiel anzuknüpfen.

Jetzt lesen

Mit der Mentalität der Mannschaft im Spiel gegen die Sachsen zeigten sich sowohl Terzic als auch Sportdirektor Michael Zorc zufrieden, auch „wenn fußballerisch noch nicht alles geklappt hat. Die Intensität - auch gegen den Ball - war gut. Das ist die richtige Reihenfolge“, sagte Zorc.

BVB will den Ausfall von Axel Witsel im Kollektiv auffangen

Den langfristigen Ausfall von Axel Witsel (Achillessehnenriss) müsse die Mannschaft im Kollektiv auffangen. Terzic betonte die wichtige Rolle des Belgiers als Leader auf und neben dem Platz. Die Rückkehr von Jude Bellingham, der am Mittwoch nach einer Fußverletzung erstmals wieder mit Ball trainiert hatte, komme da gerade recht. Beim Training habe es bislang ganz gut ausgesehen. „Wenn es dabei bleibt, ist er definitiv eine Option, um in den Kader zu rücken. Dann müssen wir mal schauen, für wie viele Minuten es reicht.“

Auch auf Thorgan Hazard muss der BVB vorerst noch verzichten. Er absolviere aktuell sein Reha-Programm, werde für die kommenden Spiele aber noch ausfallen, sagte Terzic. „Wir gehen davon aus, dass es vor Februar nichts wird.“

Umfrage

Wie endet der BVB-Auftritt gegen Mainz?

1042 abgegebene Stimmen

Unser Live-Ticker der Pressekonferenz zum Nachlesen:

BVB gegen Mainz - PK mit Terzic und Zorc
  • 14.18 Uhr

    Die Pressekonferenz ist beendet. Wir beenden unseren Live-Ticker an dieser Stelle. Bis zum nächsten Mal.

  • 14.16 Uhr

    Terzic: "Thorgan Hazard absolviert sein Reha-Programm und ist jeden Tag in Brackel. Vor Februar wird das allerdings nichts."

  • 14.15 Uhr

    Zorc: "Wir haben deutlich mehr Intensität gegen den Ball im Spiel, auch wenn fußballerisch nicht alles klappt. Das ist die richtige Reihenfolge, wie wir wieder erfolgreicher spielen können."

  • 14.12 Uhr

    Terzic: "Jadon Sancho und Marco Reus sind in den Medien natürlich häufig ein Thema. Bei uns sind sie ein normaler Teil der Gruppe. Derzeit klappt es sehr, sehr gut."

  • 14.11 Uhr

    Terzic: "Die Vorbereitung auf Mainz ist aufgrund des Trainerwechsels nicht ganz einfach. Ihr Auftritt in München ist eine Warnung an uns."

  • 14.10 Uhr

    Terzic: "Wir müssen da sein, wenn andere Mannschaften patzen."

  • 14.09 Uhr

    Terzic: "Die ganze Mannschaft steht in der Verantwortung, Axel Witsel zu ersetzen."

  • 14.08 Uhr

    Terzic: "Die geistige Frische hat Ende des letzten Jahres vielleicht etwas gefehlt. Aber es ist sicherlich kein normaler Januar."

  • 14.06 Uhr

    Terzic: "Wir wollen die Intensität erhöhen. Die Jungs hören uns derzeit gut von außen, das hat bislang gut geklappt. Wir wollen das die ganze Woche intensiv leben."

  • 14.05 Uhr

    Terzic: "Der Januar ist für uns ein entscheidender Monat für uns. Die ersten Schritte waren gut, aber wir müssen weitermachen. Wir wollen ausnutzen, dass wir uns in der Tabelle verbessert haben. Wir erinnern uns nicht gerne an das letzte Heimspiel gegen Mainz zurück."

  • 14.03 Uhr

    Terzic: "Axel Witsel ist unglaublich wichtig für uns, er hat ein sehr hohes Standing innerhalb der Mannschaft."

  • 14.02 Uhr

    Terzic: "Jude Bellingham hat wieder mit der Mannschaft trainiert und wird wohl in den Kader zurückkehren."

  • 14.01 Uhr

    Edin Terzic und Michael Zorc sind da. Die BVB-Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Mainz beginnt.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen