BVB setzt zum Abschluss der Hinrunde ein klares Zeichen

2:1 gegen M‘gladbach

Borussia Dortmund feiert ein verdientes 2:1 gegen enttäuschende Gladbacher und geht mit einem gesunden Polster als Tabellenführer in die Pause. Die RN-Analyse von Dirk Krampe.

Dortmund

, 21.12.2018, 23:03 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB setzt zum Abschluss der Hinrunde ein klares Zeichen

Der BVB geht nach dem 2:1 gegen M‘gladbach als souveräner Tabellenführer in die Winterpause. © dpa

Die Frage, die Lucien Favre beschäftigte, seit klar war, dass ihm im letzten Spiel des Jahres gleich drei Innenverteidiger verletzt fehlen würden, beantwortete Borussia Dortmunds Trainer mit einer der beiden naheliegenden Varianten: Lukasz Piszczek oder Julian Weigl als Aushilfe im defensiven Zentrum, diese realistischen Möglichkeiten gab es. Favre entschied sich für Weigl, wohl auch, weil er Achraf Hakimi für die linke Seite benötigte.

25. Pflichtspiel für den BVB

Sollte Favres Bedenken gehabt haben, seine nicht miteinander eingespielte Innenverteidigung könnte gegen die zweitstärkste Offensive der Liga in Bedrängnis geraten, erwiesen diese sich zunächst als unbegründet. Der Tabellenzweite aus Mönchengladbach zog sich in einem 4-5-1 weit zurück. Auch mit Ball agierte Gladbach nicht gerade übertrieben offensiv - die Dortmunder Umschaltstärke hat sich auch bis an den Niederrhein herumgesprochen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 17. Spieltag: BVB - Borussia M'gladbach 2:1 (1:1)

Die Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach.
21.12.2018
/
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © Guido Kirchner
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Bilder des Bundesliga-Topspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia M'gladbach. © dpa
Schlagworte Fußball, Bundesliga

Im 25. Pflichtspiel dieser anstrengenden Hinrunde war gleich erkennbar, dass die Borussia mit deutlich mehr Schärfe unterwegs war als am Dienstag in Düsseldorf. Das Dortmunder Gegenpressing funktionierte. Und als der sehr auffällige Raphael Guerreiro den Ball eroberte und quer in die Mitte passte, bediente Paco Alcacer perfekt den in die Tiefe startenden Marco Reus. Viel zu schnell ging das für die Gästeabwehr, doch Torhüter Yann Sommer gewann das Duell gegen den Dortmunder Kapitän (20.). Vergeblich reklamierte der BVB dann ein Handspiel von Gladbachs Oscar Wendt - dessen Arm allerdings lag nach Guerreiros Flanke eng am Körper an. (22.).

Götze ersetzt angeschlagenen Alcacer

Nach 34 Minuten musste Dortmund wechseln. Alcacer klagte über Probleme am hinteren Oberschenkel, Mario Götze machte sich bereit. Und Dortmunds Zehner sollte eine tragende Rolle im weiteren Verlauf einnehmen. Sein Ball auf Sancho drängte den 18-jährigen zwar weit nach außen, doch Sancho machte daraus das Bestmögliche. Schuss aus spitzem Winkel, vorbei an Wendt und Sommer - und vom Innenpfosten drehte sich der Ball in die Maschen (42.).

Umfrage

Mit welcher Schulnote bewerten Sie die BVB-Leistungen in der Hinrunde?

2460 abgegebene Stimmen

Der BVB führte verdient, durfte sich jedoch nicht allzu lange daran erfreuen. Drei Minuten später stand es 1:1, Dortmunder Proteste wegen eines Handspiels von Christoph Kramer verpufften wirkungslos. Kramer hatte sich die Kugel selbst an die Hand geköpft, was laut Regel kein strafbares Handspiel darstellt - das Tor war damit korrekt. Bei Eurosport sprach Experte und BVB-Berater Matthias Sammer zur Pause von „Wahnsinn!“

Perfekte Vorlage für Reus

Die Halbzeit bot Gelegenheit, den Puls zu beruhigen. Und der BVB zeigte sich gewillt, den Betriebsunfall gleich zu reparieren. Götze spielte einen perfekten Querpass vorbei an allen Gladbacher Abwehrspielern, Reus grätschte in den Ball, es stand 2:1 (54.). Erstmals seit 2013 war Götze damit an zwei Toren als Vorbereiter beteiligt. Dortmunds Kapitän verpasste die Vorentscheidung dann mit einem tollen Freistoß nur knapp - der Ball klatschte an den Pfosten (65.).

Jetzt lesen

Gladbachs Trainer Dieter Hecking brachte Traore und Hofmann, das klare Zeichen für mehr Offensive. Chancen brachte das zunächst nicht, die Dortmunder Defensive um Weigl und Ömer Toprak stand weiter sicher. Der Herbstmeister verpasste es allerdings, einige Konter zielgerichteter auszuspielen. Das sollte sich nicht rächen. Am Ende stand ein verdienter Dortmunder Erfolg, der am Samstag noch aufgewertet werden kann, sollten die Bayern in Frankfurt nicht gewinnen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
BVB-Wunschkandidat Erling Haaland - der blonde Riese mit der unglaublichen Torquote
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Warum BVB-Trainer Lucien Favre Verständnis für Kapitän Marco Reus und sein Formtief zeigt