BVB-Profi Emre Can glaubt an die Meisterschaft – und nennt direkt die Gründe

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund pausiert zur Zeit in der Bundesliga – wie alle anderen auch. Wenn es aber weiter geht, ist der Titel möglich. Meint BVB-Profi Emre Can.

Dortmund

, 30.03.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Profi Emre Can glaubt an die Meisterschaft.

BVB-Profi Emre Can glaubt an die Meisterschaft. © Kirchner-Media

Die Bundesligatabelle ist wie ein komplettes Käpt‘n-Iglo-Menü: tiefgefroren. Bayern München steht auf Platz eins mit 55 Punkten, Borussia Dortmund folgt auf Platz zwei mit 51 Punkten und dahinter wartet mit 50 Punkten RB Leipzig. Wann es weiter geht, ist fraglich. BVB-Profi Emre Can ist sich aber sicher: So wie jetzt, muss die Tabelle am Ende der Saison nicht aussehen.

BVB-Profi Emre Can vermisst den Alltag und den Fußball

„Nicht nur das Kabinengespräch fehlt, der ganze Alltag fehlt. Der Fußball fehlt mir auch, aber auch der soziale Kontakt mit anderen Menschen“, sagte Emre Can am Sonntag im Sport1-„Doppelpass“. Er muss sich noch gedulden, so schnell wird der Ball in der Bundesliga nicht wieder rollen.

Dann aber, soll es richtig rund gehen. Dann will er mit Borussia Dortmund die Hände nach der Meisterschale strecken. „Wir haben noch alles in der Hand“, sagte er. Wir haben noch die direkten Duelle mit Bayern München und Leipzig – ich glaube, da ist etwas möglich dieses Jahr mit unserer Qualität“, erklärte BVB-Profi Can.

Das Hinspiel in München hatte der BVB – damals noch ohne Can – mit 0:4 (0:1) verloren, gegen Leipzig verspielte Dortmund eine 2:0-Halbzeitführung und holte mit einem 3:3 nur einen Punkt.

Bundesliga pausiert noch weiter

Ursprünglich angesetzt war das Topspiel Borussia Dortmund – FC Bayern München für den 4. April. In Leipzig soll der BVB eigentlich am 9. Mai ran. Ob das klappt, steht offen. Nach einer Empfehlung des DFL-Präsidiums soll die Bundesliga wegen des Coronavirus bis zum 30. April ruhen. Wie es dann weitergeht, weiß niemand.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Frisiert, nicht rasiert! Sancho bewegt sich beim BVB auf einem schmalen Grat