BVB-Mittelfeldspieler Dahoud greift mit den DFB-Junioren nach der Titelverteidigung

U21-Europameisterschaft

Die DFB-U21 gewinnt bei der Europameisterschaft die Halbfinal-Hitzeschlacht gegen Rumänien mit 4:2. BVB-Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud kann am Sonntag einen ganz besonderen Titel holen.

Dortmund

, 27.06.2019 / Lesedauer: 2 min
BVB-Mittelfeldspieler Dahoud greift mit den DFB-Junioren nach der Titelverteidigung

Mahmoud Dahoud (r.) jubelt mit Doppel-Torschütze Nadiem Amiri. © imago

Mit einem breiten Grinsen verließ Mahmoud Dahoud in der Nachspielzeit den Glutofen in Bologna. Wenige Augenblicke zuvor hatte Luca Waldschmidt im Halbfinale der U21-Europameisterschaft das erlösende 3:2 gegen Rumänien erzielt. Kurz vor dem Abpfiff erhöhte Nadiem Amiri sogar noch auf 4:2.

Dahoud kann den Titel zum zweiten Mal gewinnen

Die deutsche U21 peilt erneut den Titel bei einer Europameisterschaft an. Für Dahoud wäre es am Sonntag in Udine ein ganz besonderer Triumph. „Einer der ersten zu sein, die den EM-Titel zweimal gewonnen haben - das wäre schön“, sagte der 23-Jährige gegenüber „Sky“. Er gehört mit Levin Öztunali, Waldemar Anton und Halbfinal-Doppeltorschütze Amiri zum Quartett, das bereits 2017 in Polen siegreich war.

BVB-Mittelfeldspieler Dahoud greift mit den DFB-Junioren nach der Titelverteidigung

Abkühlung bei fast 40 Grad: Mahmoud Dahoud. © imago

Gegen das Überraschungsteam Rumänien tat sich das deutsche Team in den ersten 45 Minuten bei knapp 40 Grad Außentemperatur trotz einer frühen 1:0-Führung schwer. Mit einem 1:2 aus deutscher Sicht ging es in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich das deutsche Team deutlich - und mit ihm Mahmoud Dahoud, der mit einer seiner geschickten Körpertäuschung den Elfmeter vor dem 2:2 herausholte.

Späte Treffer durch Waldschmidt und Amiri

Im weiteren Verlauf übernahm das Team von Trainer Stefan Kuntz immer mehr die Initiative und wurde die späten Treffer von Waldschmidt und Amiri belohnt. Am Sonntag soll die Krönung folgen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BVB-Spielercheck

Marco Reus - Warum der BVB-Kapitän fürs Spiel seiner Mannschaft unverzichtbar ist

Meistgelesen