BVB-Kapitän Marco Reus nimmt sich selbst und die Mannschaft in die Pflicht

Borussia Dortmund

Gegen Hertha BSC gelang Borussia Dortmund ein wichtiger Sieg. Dennoch ist Marco Reus bewusst, dass noch Luft nach oben ist. Im Video äußert er sich zudem zur deutschen Gruppe bei der EM.

Dortmund

, 02.12.2019, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Kapitän Marco Reus nimmt sich selbst und die Mannschaft in die Pflicht

Marco Reus ist mit seiner eigenn Leistung noch nicht zufrieden. © picture alliance/dpa

Marco Reus (30) hat einmal mehr sich und seine Mannschaftskollegen in die Pflicht genommen. „Wir müssen schleunigst zusehen, dass diese Fragen nicht mehr aufkommen“, sagte der BVB-Kapitän am Rande einer Charity-Veranstaltung am Sonntagabend in Köln zu den Diskussionen rund um Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre.

Video
BVB-Kapitän Marco Reus über Berlin und Favre

„Da stehen wir in der Pflicht, ich als Kapitän zu allererst.“ Der Mannschaft sei bewusst, „dass wir besser spielen können“, meinte der Nationalspieler.

Den 2:1-Erfolg in Berlin gegen Hertha BSC wertet er als „ersten Schritt“. Der Sieg sei „unheimlich wichtig“ gewesen, „weil wir die vergangenen Spiele überhaupt nicht so bestreiten konnten, dass wir damit zufrieden sein konnten.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Warum BVB-Spieler Thorgan Hazard sportlich endlich in Dortmund angekommen ist
Hellweger Anzeiger Borussia Dortmund
Von der Diva zum Zauberer: Die bemerkenswerte Wandlung des Jadon Sancho beim BVB
Hellweger Anzeiger Gastkolumne
Mehr als nur ein Ausflug: Slavia Prag setzt gegen den BVB voll auf Punkte - und auf Geld