Borussia Dortmund

BVB-Kapitän Marco Reus: „Erst die harte Arbeit, dann das Vergnügen“

Borussia Dortmund macht gegen Wolfsburg den ersten Schritt aus der Krise. BVB-Kapitän Marco Reus erkennt eine Steigerung, aber auch Schwachpunkte - und blickt bereits aufs Topspiel in Leipzig.
BVB-Kapitän Marco Reus (r.) sagt: „Momentan ist das noch sehr, sehr viel harte Arbeit.“ © imago / Team2

Borussia Dortmund startet mit einem 2:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg ins neue Jahr. Anschließend sprach Kapitän Marco Reus über …

… den Start ins Jahr 2021: „Für uns war es sehr, sehr wichtig, mit einem Sieg ins neue Jahr zu starten. Mit dem Hintergrund auch, dass die Position, die wir vor dem Spiel hatten, der sechste Platz, nicht zufriedenstellend war und die letzten Spiele im alten Jahr nicht das widergespiegelt haben, was wir und vorgestellt haben. Wir sind sehr froh, dass wir am Ende vor allem auch wieder zu Null gespielt haben.“

… das Spiel gegen Wolfsburg: „Sie waren der unangenehmste Gegner, den wir jetzt bekommen konnten und man hat auch gesehen, dass sie sehr, sehr gut spielen, sehr offensiv und sehr viel Risiko gehen. Ich glaube, dass wir die nicht so gut in die Partie reingekommen sind – vor allem, was die Zweikämpfe angeht. Wir hatten nicht den Rhythmus, den wir uns von Anfang an gewünscht hätten. Im Laufe der zweiten Halbzeit haben wir ihn dann aber besser gefunden. Wir hatten dann auch gute Möglichkeiten, hätten es in der einen oder anderen Situation noch besser ausspielen können, um gefährlicher zu werden vor dem Tor. Wolfsburg war auch in der zweiten Halbzeit sehr gefährlich. Dann war es einfach wichtig, dass wir das 1:0 gemacht haben, wir haben dann ein bisschen mehr Vertrauen bekommen.“

… die aktuelle Situation des BVB:Momentan ist das noch sehr, sehr viel harte Arbeit. Die Leichtigkeit ist noch nicht so da. Aber ich glaube, dass uns jeder Sieg und jedes Tor viel Selbstsicherheit geben und deshalb hoffe ich, dass wir in den nächsten Spielen auch noch besser im Flow sind. Aber es geht erst einmal um die harte Arbeit und dann um das Vergnügen.“

… das Bundesliga-Topspiel in Leipzig am kommenden Samstag: „Das nächste Spiel wird es auf jeden Fall in sich haben. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf. Gute Gegner, die auf demselben Niveau spielen, kommen uns eigentlich immer zugute. Das Leipzig-Spiel ist natürlich richtungsweisend. Wenn wir gewinnen, sind wir wieder richtig nah dran, auch an RB. Von daher ist das unser Ziel und da müssen wir alles für tun.

… den SC Paderborn als Gegner im Achtelfinale des DFB-Pokals: „Das ist ein Muss. Da müssen wir gar nicht lange drum herumreden. Wir spielen zu Hause. Das Weiterkommen ist Pflicht.“

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.

Lesen Sie jetzt